Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Olten und Thurgau im Playoff Highnoon in der Swiss League: Kloten gewinnt Quali

Die aufstiegswilligen Zürcher fangen in der letzten Qualifikations-Runde den HC Ajoie noch ab.

Kloten und Ajoie in der Direktbegegnung
Legende: Kloten zieht vorbei Der Traditionsklub überholte in der letzten Qualifikationsrunde noch Ajoie. Freshfocus

Robin Figren hat den EHC Kloten zum Quali-Sieg in der Swiss League geschossen. Der Schwede erzielte in der letzten Runde in La Chaux-de-Fonds das Tor zum 4:3-Sieg. Damit holte das Team von Coach Per Hanberg die budgetierten drei Punkte und profitierte davon, dass der bisherige Leader Ajoie in Visp gerupft wurde.

Die Jurassier mussten gegen die Walliser, die noch Hoffnungen auf die direkte Playoff-Qualifikation (Top 6) hatten, ins Penaltyschiessen. Zwar gewannen sie dieses, wegen des liegen gelassenen Punktes kommen aber sowohl Kloten wie Ajoie auf 102 Punkte. Die Direktbegegnungen entscheiden für Kloten.

Sierre-Olten im Viertelfinal

Visp nützte der eine Punkt nichts. Thurgau schlug Olten im Shootout, womit beide Teams die Regular Season in den Top 6 beenden. Visp (gegen die Ticino Rockets) und La Chaux-de-Fonds (gegen die GCK Lions) stechen in den Pre-Playoffs (Best-of-3) um die letzten beiden Playoff-Plätze.

Zwei der vier Playoff-Viertelfinals stehen bereits fest:

  • Langenthal (3.) - Thurgau (6.)
  • Sierre (4.) - Olten (5.)

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen