Zum Inhalt springen

Eishockey Team Europa im Final in Rücklage

Kanada fehlt noch ein Sieg zum Gewinn des World Cups. Die Gastgeber entschieden in Toronto das 1. Finalspiel in der Best-of-3-Serie gegen das Team Europa mit 3:1 für sich.

Legende: Video Crosby und Co. gehen gegen Team Europa in Führung abspielen. Laufzeit 1:52 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 28.09.2016.

Kanada wird seiner Favoritenrolle beim World Cup in Toronto bislang vollumfänglich gerecht. Nachdem die Truppe um Superstar Sidney Crosby die Vorrunde mit dem Punktemaximum abgeschlossen und im Halbfinal Russland eliminiert hatte, startete der Gastgeber auch erfolgreich zur Best-of-3-Finalserie. Die erste Partie gegen das Team Europa entschied Kanada mit 3:1 für sich.

Legende: Video Streit: «Sie haben aus unseren Fehlern Kapital geschlagen» abspielen. Laufzeit 0:42 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 28.09.2016.

Der Bock von Chara

Brad Marchand (3.) und Steve Stamkos (14.) brachten Kanada im Startdrittel mit 2:0 in Führung. Den zweiten Treffer muss Zdeno Chara auf seine Kappe nehmen. In der Vorwärtsbewegung verlor der Slowake in der neutralen Zone die Scheibe an Ryan Getzlaf, der danach Stamkos perfekt bediente.

Für den 1:2-Anschlusstreffer der Europäer, die vor allem in der Startphase einige gute Chancen kreiert hatten, war Tomas Tatar verantwortlich (27.). Tatar hatte schon beim Overtime-Sieg im Halbfinal gegen Schweden brilliert.

Crosby tanzt Streit aus

Im Schlussabschnitt sorgte der Ex-Luganesi Patrice Bergeron für die Entscheidung (49.). Die Vorlage kam von Crosby, der hinter dem Tor den Schweizer Mark Streit hatte aussteigen lassen.

Wir sind wütend. Und das ist eine gute Sache.
Autor: Ralph KruegerCoach Team Europa

«Wir sind wütend. Und das ist eine gute Sache», sagte Europa-Coach Ralph Krueger nach der Niederlage. «Wir haben heute gut gespielt – deshalb sind wir noch mehr frustriert. Aber ich bin sicher, dass wir in der 2. Partie noch einmal alle Kräfte mobilisieren werden.»

Neben Streit kamen bei den Europäern wie gewohnt auch Roman Josi und Nino Niederreiter zum Einsatz. Luca Sbisa war abermals Ersatz.

Die zweite Begegnung findet in der Nacht auf Freitag statt.

Legende: Video Ralph Krueger zur Niederlage (Englisch / SNTV) abspielen. Laufzeit 1:05 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 28.09.2016.

Sendebezug: Radio SRF 3, Morgenbulletin, 28.9.16, 07:30 Uhr