Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

9:0-Versprechen gegen Italien Schweizer Schützenfest zum Auftakt

  • Dem Schweizer Nationalteam ist in Bratislava (Slk) der Einstieg ins WM-Turnier mit einem 9:0 über Italien perfekt geglückt.
  • Schon zur 1. Drittelspause liegt das Fischer-Team komfortabel mit 4:0 in Front.
  • Kevin Fiala sticht mit einem Hattrick und total 4 Skorerpunkten aus dem Kollektiv heraus.

WM-Startspiele gegen vermeintliche Aussenseiter waren für die Schweiz in jüngster Vergangenheit ein Geknorze. Mit Patrick Fischer an der Bande fehlte noch jedes Mal die Konstanz über die volle Matchdauer, nicht ein einziger Sieg resultierte nach 60 Minuten: 3:2 in der Overtime gegen Österreich (2018), 5:4 im Penaltyschiessen nach einer verspielten 4:0-Führung gegen Slowenien (2017) und eine 2:3-Niederlage nach Penaltys gegen Kasachstan (2016).

Zum 5. Mal in Folge lancierte die Nati das WM-Turnier gegen einen Aufsteiger. Und gegen limitierte Italiener machte sie es deutlich besser als zuletzt. Der letztjährige Finalist mit einem tadellosen Reto Berra zwischen den Pfosten war vom ersten Moment an hellwach und überrollte den Herausforderer geradezu.

Legende: Video Startdrittel nach Mass: Schweiz führt nach 20 Minuten 4:0 abspielen. Laufzeit 01:22 Minuten.
Aus sportlive vom 11.05.2019.

«Wir haben vieles richtig gemacht und konnten mächtig Speed erzeugen», fasste Lino Martschini das 1. Drittel treffend zusammen. Das überzeugende Startfurioso trug seinen Farben einen 4:0-Vorsprung ein.

  • 1:0 – 77 Sekunden ist die Partie alt, als Roman Josi mittels weitem Pass Kevin Fialas Schaufel findet und dieser raffiniert die Führung markiert.
  • 2:0 – Schon in der 8. Minute erhöht Grégory Hofmann mittels Ablenker.
  • 3:0 – Auch diese Szene ist exemplarisch für die Entschlossenheit und Effizienz der Schweizer: Lino Martschini veredelt ein brillantes Backhand-Zuspiel von Lukas Frick (11.).
  • 4:0 – Kurz vor dem Ertönen der 1. Sirene schraubt Vincent Praplan, dem das Tor nachträglich zugeschrieben wird, im Powerplay das Skore weiter nach oben. Andres Ambühl liefert in seinem 100. WM-Einsatz die Vorlage dazu.

Veritable Ohrfeige, aber knapp kein «Stängeli»

Die SIHF-Auswahl hielt die Kadenz nicht ganz so hoch. Sie lief aber zu keinem Zeitpunkt in Gefahr, noch ernsthaft bedrängt zu werden. Bis zur 2. Drittelspause stellten Simon Moser und erneut Fiala mit einer frühen Doublette innert exakt 100 Sekunden auf 6:0.

Legende: Video 1, 2, 3: Fiala lässt sich eine Triplette notieren abspielen. Laufzeit 00:54 Minuten.
Aus sportlive vom 11.05.2019.

Im Schlussabschnitt lieferten die Schweizer eine weitere Kostprobe von «Achtung, fertig, los!». 74 Sekunden nach dem erneuten Puckeinwurf komplettierte Fiala seinen Hattrick. Aus dem 50. Schuss aufs gegnerische Tor resultierte durch Romain Loeffel das 8. Goal (47.). Nico Hischier schliesslich war für den 9:0-Endstand besorgt (50.).

Das weitere Programm

Schon rund 30 Stunden nach dieser Gala nimmt die Schweiz Mass an Lettland (Sonntag um 20:15, live auf SRF zwei). Die Balten konnte die Fischer-Equipe unlängst in 2 Testspielen vor Heimpublikum 2 Mal bezwingen (2:0 und 4:1).

Nach einem ersten Ruhetag folgen im WM-Turnier die weiteren Pflichtaufgaben gegen Österreich und Norwegen. Hinterher steht der zweite, deutlich happigere Vorrunden-Teil an mit Partien gegen Schweden, Russland und Tschechien.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 11.05.2019 12:00 Uhr

27 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.