Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Zusammenfassung Finnland - Kanada abspielen. Laufzeit 01:01 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 10.05.2019.
Inhalt

Auftakt zur Eishockey-WM Traumstart für die Slowakei – Tschechien schlägt Schweden

  • Gruppe A: Gastgeber Slowakei schlägt die USA mit 4:1. Finnland gewinnt das Spitzenspiel gegen Kanada 3:1.
  • Gruppe B: In der Schweizer Gruppe bezwingt Tschechien Schweden mit 5:2. Ebenfalls einen 5:2-Sieg fährt Russland gegen Norwegen ein.

Gruppe A: Start nach Mass für die Slowakei

USA - Slowakei 1:4: Mit dem Sieg der Slowakei gegen die USA ist die Weltmeisterschaft so richtig lanciert worden. In einer temporeichen Partie brachte Matus Sukel den Gastgeber bereits nach 5 Minuten in Führung. Das US-Team glich zwar noch vor der ersten Drittelpause im Powerplay durch Alex DeBrincat aus, auf den slowakischen Doppelschlag im Mittelabschnitt (22./25.) fanden die Amerikaner dann aber keine Antwort mehr.

Finnland - Kanada 3:1: Kaapo Kakko, dieser Name dürfte auf so manchem Scout-Zettel ganz weit oben stehen. Und das vollkommen zurecht: Der 18-jährige Finne avancierte zum WM-Auftakt gegen Kanada mit 2 Treffern zum Matchwinner. Im Startdrittel eröffnete er nach herrlichem Zuspiel von Biel-Stürmer Toni Rajala das Skore, kurz vor Schluss setzte er per «Empty Netter» den Deckel drauf. Kanada konnte zwischenzeitlich durch Jonathan Marchessault zwar ausgleichen, blieb aber abgesehen vom Mitteldrittel einiges schuldig.

Legende: Video Die Highlights bei Finnland - Kanada abspielen. Laufzeit 03:23 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 10.05.2019.

Gruppe B: Tschechien schlägt den Titelverteidiger

Tschechien - Schweden 5:2: Titelverteidiger Schweden ist mit einer Niederlage ins Turnier gestartet. «Tre Kronor» musste sich im Abendspiel der Schweizer Gruppe Tschechien trotz zwischenzeitlicher 2:1-Führung geschlagen geben. Die Schweden lagen bis in die 37. Minute in Front, ehe National-League-Topskorer Dominik Kubalik mit seinem Ausgleich die Wende herbeiführte. Für den 5:2-Endstand sorgte Jan Kovar mit einem Schuss ins leere Tor.

Russland - Norwegen 5:2: Das russische Starensemble hat mit den Norwegern kurzen Prozess gemacht. Erst nach 42 Minuten und dem 5:0 durch Nikita Gusew schaltete die «Sbornaja» einen Gang runter. Wenige Minuten vor Schluss konnten die Norweger deshalb mit einem Doppelpack etwas Resultatkosmetik betreiben.

Sendebezug: Radio SRF 3, Abendbulletin, 10.05.2019, 22:00 Uhr

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.