Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Rottaris über Schweden: «Eine Wundertüte» abspielen. Laufzeit 01:46 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 16.05.2019.
Inhalt

Experte Rottaris analysiert Schwedens Riesen, Russlands Zauberer und Tschechiens Mix

Nach 4 Startsiegen warten an der WM in Bratislava nun der Reihe nach Schweden, Russland und Tschechien auf die Schweiz.

Die Schweiz ist mit 4 Siegen hervorragend in die WM in der Slowakei gestartet. Zwar stieg die Nati als Favorit in jedes Spiel, wie das Team von Patrick Fischer die budgetierten 12 Punkte aber geholt hat, war durchaus beeindruckend.

Nun aber warten die grösseren Brocken auf die Nati, die mit den Viertelfinals planen und sich mit jedem Punkt gegen einen «Grossen» eine bessere Ausgangslage für die K.o.-Phase schaffen kann. Wir analysieren die nächsten Schweizer Gegner:

Schweden

  • Anzahl WM-Titel: 11 (zuletzt 2017 und 2018).
  • Bekannteste Spieler an der WM: Loui Eriksson, Henrik Lundqvist, Patric Hörnqvist, Gabriel Landeskog, William Nylander (insgesamt 21 NHL-Spieler).
  • Bisheriger Turnierverlauf: Tschechien-Schweden 5:2, Italien-Schweden 0:8, Norwegen-Schweden 1:9, Schweden-Österreich 9:1.

Das sagt SRF-Experte Mario Rottaris: «Schweden ist eher bescheiden ins Turnier gestartet, kam zu Beginn gegen Tschechien unter die Räder, danach kamen zwei leichte Pflichtsiege. Daher ist die Mannschaft derzeit eine Wundertüte. Eindrücklich ist die Verteidigung, in der jeder Spieler über 1,90 Meter ist. Schweden ist zu Beginn der Spiele und Drittel verwundbar, die Schweden starten jeweils eher träge in die Partien.» (siehe Video oben)

Captain Oliver Ekman-Larsson und Torhüter Henrik Lundqvist verabschieden sich
Legende: Starpower bei Schweden Captain Oliver Ekman-Larsson und Torhüter Henrik Lundqvist. imago images

Russland

  • Anzahl WM-Titel: 27 (zuletzt 2012 und 2014).
  • Bekannteste Spieler an der WM: Alexander Owetschkin, Jewgeni Malkin, Ilja Kowaltschuk, Nikita Kutscherow, (insgesamt 14 NHL-Spieler).
  • Bisheriger Turnierverlauf: Russland-Norwegen 5:2, Russland-Österreich 5:0, Russland-Tschechien 3:0, Russland-Italien 10:0.

Das sagt SRF-Experte Mario Rottaris: «Bei Russland gibt es nicht viele Dinge, die nicht gut sind. Eine Mannschaft gespickt mit Stars. Der ganz grosse Star im Team ist indes der Puck. Jeder Spieler kann mit der Scheibe umgehen, verfügt über unglaubliches Stockhandling. Verwundbar ist Russland dann, wenn sich die Verteidiger zu stark ins Offensivspiel integrieren. Dann werden die Russen zu verspielt und sind bei einem gradlinigen Konterspiel verwundbar.»

Legende: Video Rottaris über Russland: «Der Puck ist der Star» abspielen. Laufzeit 01:06 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 17.05.2019.

Tschechien

  • Anzahl WM-Titel: 12 (zuletzt 2005 und 2010).
  • Bekannteste Spieler an der WM: Michael Frolik, Dominik Kubalik, Jakub Voracek (insgesamt 12 NHL-Spieler).
  • Bisheriger Turnierverlauf: Tschechien-Schweden 5:2, Norwegen-Tschechien 2:7, Russland-Tschechien 3:0, Tschechien-Lettland 6:3.

Das sagt SRF-Experte Mario Rottaris: «Tschechien macht mir einen guten Eindruck, verfügt über einen guten Mix aus solidem Handwerk und technischer Eishockey-Kunst. Was aber fehlt, ist ein Zauberer im Team. Tschechien ist vorab zu Beginn von jedem Drittel enorm gefährlich, sie kommen jeweils wie die Feuerwehr. Verwundbar sind die Tschechen, wenn man das Tempo fortlaufend hochhält. Dann verlieren sie auf dem Eis etwas die Orientierung.»

Legende: Video Rottaris über Tschechien: «Ein Zauberer fehlt» abspielen. Laufzeit 02:11 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 17.05.2019.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 15.05.2019, 20:00 Uhr.

11 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Fabio Del Bianco  (fäbufuessball)
    Schaue alle Spiele welche im TV übertragen werden (vorallem sport1), und glaube dass bis jetzt die Russen und die Schweden (trotz 2-5 vs. TCH)) die beiden Teams sind mit der höchsten Qualität. Zurzeit mein Final-Tip. Ganz knapp dahinter sehe ich TCH, SUI, FIN. Es folgen dann CAN & USA. DEU wird heute nach dem Spiel gegen Kanada, besser einzuschätzen sein. Wer auch noch Chancen hat: SLK, LET & vielleicht DAN. Bin sicher KEIN Experte, aber ein Fan geworden. Tolles Turnier, toller Sport.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Mathias Bürki  (MathiasBürki)
    @ Andreas Schaad
    Peter Fischer meint, dass die Schweiz Richard Pánik nicht kennt. Dieser ist ein slowakischer Nationalspieler und den "kennt" die Schweizer Nati nicht, da sie, wie Sie richtig angemerkt haben, nicht in derselben Gruppe spielt, wie die Slowakei.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Thomas Eggen  (aebipilot)
    Frage an Srf und Rottaris: Was sagen die Top Mannschaften(Russland, Schweden, Tschechien) über uns Schweizer? Würde mich interessieren.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen