Zum Inhalt springen

Header

Video
Russland glänzt an der WM – auch gegen Finnland?
Aus Sport-Clip vom 24.05.2019.
abspielen
Inhalt

Russland heiss auf den Titel Zwei Nikitas sorgen für die Musik

So gute Chancen auf den WM-Titel wie heuer hatte die «Sbornaja» wohl seit Jahren nicht mehr – auch dank einem Topskorer-Duo.

Russland hat sich an der WM in der Slowakei in die Favoritenrolle auf den Titel gespielt. In der Gruppenphase ist die «Sbornaja» förmlich über ihre Gegner hinweggefegt. 7 Siege aus 7 Gruppenspielen lautete die Bilanz vor der K.o.-Phase.

Der Viertelfinal gegen die USA war zwar eine knappe Angelegenheit (4:3). Trotzdem machte es den Anschein, dass die Russen das Geschehen jederzeit unter Kontrolle hatten – und wenn nötig eine Schippe hätten drauflegen können.

Zwei Nikitas, eine grosse Show

Bereits bei der Bekanntgabe des Aufgebots zeichnete sich ab, dass Russland in Sachen WM-Titel heuer ein Wörtchen mitreden kann. Und die Hochkaräter der «Sbornaja» haben bisher geliefert, wobei sich ein Duo ganz besonders hervorgetan hat: Nikita Kutscherow und Nikita Gusew.

Wenn du zusammenspielst, seit du 6 Jahre alt bist, dann hast du dieses gegenseitige Verständnis.
Autor: Nikita Gusewüber Nikita Kutscherow

NHL-Topskorer Kutscherow, mit Tampa Bay überraschend in der ersten Playoff-Runde gescheitert, ist nicht nur Topskorer seines Teams. Mit 16 Punkten (6 Goals/10 Assists) belegt er an der WM hinter dem Schweden William Nylander (18 Punkte) Platz 2.

An der Seite von Kutscherow spielt nicht etwa ein anderer NHL-Star wie etwa Alexander Owetschkin oder Jewgeni Malkin. Mit Gusew steht ihm der KHL-Topskorer der abgelaufenen Saison zur Seite. Und auch dieser liess es mit bisher 4 Toren und 11 Assists richtig krachen.

Video
Eine Gusew-Kutscherow-Kombination gegen die Schweiz
Aus sportlive vom 19.05.2019.
abspielen

NHL-Wiedersehen der Kindheitsfreunde?

Dass sich die beiden Nikitas beinahe blind verstehen – wie etwa das Powerplay-Tor gegen die Schweiz gezeigt hat –, ist auf deren gemeinsame Eishockey-Kindheit in Moskau und den Junioren-Nationalmannschaften zurückzuführen. «Wir hätten uns als Kinder nie erträumen lassen, gemeinsam für Russland zu spielen», sagt Kutscherow gegenüber der IIHF.

Live-Hinweis

Verfolgen Sie den 1. WM-Halbfinal zwischen Russland und Finnland am Samstag ab 15:00 Uhr live auf SRF zwei oder in der Sport App.

«Wenn du zusammenspielst, seit du 6 Jahre alt bist, dann hast du dieses gegenseitige Verständnis», beschreibt Gusew die Verbindung zwischen ihm und Kutscherow. Kommende Saison dürften sich die beiden erstmals in der NHL gegenüberstehen. Während Kutscherow in Übersee zur festen Grösse avanciert ist, steht Gusew dieser Schritt noch bevor.

Zwar wurde er 2012 von Tampa Bay gedraftet, schaffte den Sprung in die beste Liga der Welt bisher aber nicht. Seit 2017 gehören die Rechte an ihm den Vegas Golden Knights, wo er im April einen Einstiegsvertrag unterzeichnet hat. Der WM-Titel mit Russland wäre also beste Werbung in eigener Sache.

Video
Die Schweiz verliert gegen starke Russen
Aus Sport-Clip vom 19.05.2019.
abspielen

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 19.05.2019, 20:00 Uhr

9 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.