Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung Schweiz - Senegal
Aus Sport-Clip vom 29.08.2021.
abspielen
Inhalt

9:7-Sieg gegen den Senegal Die Schweiz gewinnt WM-Bronze

  • Die Schweizer Beachsoccer-Nationalmannschaft sichert sich WM-Bronze.
  • Im Spiel um Platz 3 schlägt die Schweiz den Senegal in einer umkämpften Partie 9:7.
  • Gastgeber Russland holt dank einem 5:2-Sieg im Final gegen Japan den WM-Titel.

Doch noch ein Happy End für die Schweizer Beachsoccer-Nationalmannschaft. Nach der unglücklichen Halbfinal-Niederlage gegen den späteren Weltmeister Russland gewinnt die Schweiz das Spiel um Platz 3 gegen den Senegal 9:7 und sichert sich WM-Bronze. Nach Silber 2009 ist es die zweite WM-Medaille für die Schweiz.

Das Team von Trainer Angelo Schirinzi bewies in einer umkämpften Partie unter den Augen von Fifa-Präsident Gianni Infantino einmal mehr Moral. Trotz mehr Spielanteilen gerieten die Schweizer 1:3 und 3:5 in Rückstand. Erst Noel Otts Treffer zum 6:5 brachte die Schweiz ein erstes Mal in Führung. Mitverantwortlich für die Schweizer Wende war auch Eliott Mounoud. Der Torhüter traf zweimal.

Hodel wieder überragend

Obwohl die Schweiz im letzten Drittel noch einmal den Ausgleich hinnehmen musste, liess sie sich den Sieg nicht mehr nehmen. Einmal mehr war es Glenn Hodel, der dem Spiel den Stempel aufdrückte. Der 24-Jährige sorgte mit einem Doppelpack in der Schlussphase für die Entscheidung.

Raus war die Spannung aber auch nach dem achten Schweizer Treffer 48 Sekunden vor Schluss noch nicht. Nur zwei Sekunden nach dem 8:6 kam der Senegal noch einmal auf ein Tor heran. Erst nach Otts Penalty zum 9:7 konnten die Schweizer aufatmen.

Schweizer räumen Turnier-Awards ab

Box aufklappenBox zuklappen

Im Anschluss an die Finalspiele an der WM wurden gleich 3 Schweizer Beachsoccer-Spieler mit Fifa-Awards ausgezeichnet.

  • Bester Spieler: Noel Ott
  • Bester Torschütze: Glenn Hodel (12 Tore)
  • Bester Goalie: Eliott Mounoud

Russland zum 3. Mal Weltmeister

Im Final setzten sich die einheimischen Russen gegen Japan mit 5:2 durch. Für den Gastgeber ist es nach 2011 und 2013 der 3. WM-Titel der Geschichte.

Video
Kurz-Zusammenfassung Russland - Japan
Aus Sport-Clip vom 29.08.2021.
abspielen

Livestream srf.ch/sport/SRF info, 29.08.2021, 17:00 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

9 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Marc Nager  (Manager)
    Eigentlich hätte Gold ja an die Schweiz gehen sollen, worauf auch die drei Awards hinweisen. Aber wenn Putin Gold will, dann holt er es sich. So wie die Krim. Wo am meisten Geld ist - wie zB. bei der FIFA - wird auch stets am meisten beschissen. Das ist auch in der Wirtschaft so. Bravo an die Schweiz zur verdienten Bronzemedaille. Habt ihr eigentlich auch gemerkt, dass Senegal nach dem Platzverweis weiterhin mit vier Feldspielern gespielt hat? Und niemand hat’s gemerkt. Schon krass, oder?
  • Kommentar von Hans Peter  (Hanspeter97)
    Bezeichnend für den gekauften Titel von "Russland":
    Bester Spieler: Noel Ott
    Bester Torschütze: Glenn Hodel (12 Tore)
    Bester Goalie: Eliott Mounoud
    Tut mir auch Leid an die Japaner aber die "Russen" war wohl besser.
  • Kommentar von Felix Burch  (Fritzli)
    Gratulation BS Nati,ich habe mit viel Freude jedes Spiel von Euch genossen. Das Halbfinale gegen die Russen wurde leider von der FIFA an die Russen verkauft.
    Ich finde Euch eine coole Truppe,mit vielen Top Spielern,die auch eine Einheit darstellt.
    Nochmals Gratulation zu Bronzemedaille.