Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung YB - Slovan Bratislava
Aus Sport-Clip vom 28.07.2021.
abspielen
Inhalt

3:2 gegen Slovan Bratislava Aebischer mit Traumtor: YB zittert sich in 3. Quali-Runde

  • YB setzt sich im Rückspiel der 2. Quali-Runde zur Champions League zuhause 3:2 gegen Slovan Bratislava durch.
  • Rund 20'000 Zuschauer werden im Wankdorf Zeuge, wie die Berner über 60 Minuten eine deutliche Leistungssteigerung im Vergleich zum Hinspiel (0:0) zeigen, dann aber doch noch einmal zittern müssen.
  • In der nächsten und vorletzten Qualifikations-Runde trifft YB auf Cluj.

Zwei Schritte Anlauf, der Schlenzer an den Innenpfosten, dann Jubel: Die YB-Fans, die drei Minuten nach Wiederanpfiff noch am Verpflegungsstand ausharrten, verpassten nicht nur die vermeintliche Vorentscheidung, sondern auch ein absolutes Traumtor. Mit seinem Freistoss aus 18 Metern aus halblinker Position ins lange Eck sorgte Michel Aebischer für das 3:0. Die Türe für den Einzug in die 3. Quali-Runde der Champions League war nach dem 0:0 im Hinspiel bei Slovan Bratislava weit aufgestossen.

Video
Aebischer zirkelt einen Freistoss rein
Aus Sport-Clip vom 28.07.2021.
abspielen

Debütant Kanga: 6 Sekunden zum Eigentor

Eine Dreiviertelstunde später hatte der Schweizer Meister diese Pforte dann endgültig durchschritten. Doch aus dem so souverän scheinenden Auftritt wurde plötzlich eine Zitterpartie. Erst lenkte YB-Debütant Wilfried Kanga den Ball mit der Brust 6 (!) Sekunden nach seiner Einwechslung über die eigene Linie (60.). 2 Minuten später durfte Ezekiel Henty völlig freistehend aus kurzer Distanz zum 2:3 für Slovan einschieben.

Video
Slovans Doppelschlag innert 2 Minuten
Aus Sport-Clip vom 28.07.2021.
abspielen

In der 86. Minute wurde es noch zweimal ganz heiss: Ein mögliches Handspiel von Mohamed Ali Camara im YB-Strafraum übersah Schiedsrichter Irfan Peljto geflissentlich. Jaba Kankavas Abschluss lenkte David von Ballmoos an die Latte. Und der VAR? Nun, den gibt es in der Quali-Phase zum YB-Glück noch nicht. Auf der anderen Seite verpasste Christian Fassnacht die endgültige Entscheidung. Nach weiteren 4 Minuten Bangen stand der Einzug in die dritte und vorletzte Quali-Runde fest.

Video
Slovans Lattentreffer in der Schlussphase
Aus Sport-Clip vom 28.07.2021.
abspielen

Zwei Penalties und ein Innenpfosten

Im Wankdorf hatten sich die rund 20'000 Fans nicht lange gedulden müssen, bis ihnen Spektakel geboten wurde. 8 Minuten, um genau zu sein: Slovans Jurij Medwedew wusste sich nach einem Stolperer im eigenen Sechzehner nur mit einem Handspiel zu behelfen. Jordan Siebatcheu verwertete den fälligen Penalty souverän (10.). Weitere 11 Minuten später zeigte der Unparteiische im YB-Strafraum auf den Punkt, Camara hatte Rafael Ratao gelegt. Doch der Brasilianer fand im glänzend reagierenden Von Ballmoos seinen Meister.

Wiederum 3 Minuten danach schien sich zu bestätigen, dass Fortuna an diesem Abend ein YB-Trikot trug: Ulisses Garcias Abschluss wurde abgelenkt und landete via Innenpfosten im Tor – 2:0 (24.). Wohl kaum ein Supporter des Heimteams sah zu diesem Zeitpunkt kommen, welche nervliche Belastungsprobe er in den nächsten eineinhalb Stunden zu überstehen haben würde.

So geht es weiter

Doch Ende gut, alles gut. Noch 2 Hürden müssen die Young Boys überspringen, um in die Gruppenphase der Champions League einzuziehen. Die erste davon heisst Cluj. Der rumänische Meister, der sich gegen Aussenseiter Lincoln Red Imps aus Gibraltar durchsetzte, empfängt sein Schweizer Pendant am 3. August. Das Rückspiel im Wankdorf steigt am 10. August.

SRF info, sportlive, 28.7.21, 20:10 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

41 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Töbu Merz  (Saibot Zrem)
    YB gewinnt. Das war ein gutes Spiel der Young Boys. Völlig unnötig das man es nochmals spannend machte. Die IV muss besser werden. Aber sie ist auch sehr jung..
    Aus solchen Spielen lernst du viel.. Trotzdem fehlt der Capitano an allen Ecken und Enden..
    Sie ist doch etwas gar jung diese Verteidigung.
    Zesiger, Camara,hefti alle 23 und Garcia 25.. Ein alter Haudegen fehlt da!
    Trotz allem gewann YB gegen den Slowakischen Meister und ist eine Runde weiter.
    Zeit für Feineinstellungen. Hopp YB
  • Kommentar von Bruno Hofer  (Bernbruno2020)
    Wenn Aebischer seine Schusstechnik noch stark verbessern könnte, nach oben ist noch viel offen, dann könnte er ein sehr wichtiger Faktor werden bei YB diese Saison. Auch aus dem Spiel heraus, nicht nur bei Standards. Dazu muss er unbedingt die gelben Karten stärker verhindern, sonst fehlt er dann in den wichtigen Momenten.
    1. Antwort von Patrick Salonen  (Patrick Salonen)
      verglichen mit letzter saison ist aebischers schusstechnik schon massiv besser. schon der freistoss im hinspiel war nicht so schlecht. ich erwarte aber von sierro noch deutlich mehr. der hat einen ausgezeichneten schuss - eigentlich. spielmann machts vor, wenn auch nicht immer erfolgreich. aber wer nicht aufs tor schiesst wird auch kein tor erzielen...
    2. Antwort von Töbu Merz  (Saibot Zrem)
      Ganz meine Meinung. Er ist halt der "Gattuso" von YB! Ein solcher Terrier braucht ein Team, aber er holt zuviele unnötige Gelbe ab.. Da muss er schlauer werden. Beim Schiessen hat er sehr sehr viel Luft nach oben...
      Der Freistoss war aber Weltklasse! Alles in allem ein offensiv starker Auftritt, in der Verteidigung besteht Verbesserungspotenziall..
      Der Weg ist das Ziel. War um Welten besser als noch letzte Woche in Bratislava.. Jedes Spiel eine kleine Steigerung. Das passt
  • Kommentar von Hans Peter  (Hanspeter97)
    Ich bin wahrlich kein YB-Anhänger (weil in diesem Forum schon so viel unprofessioneller Bullshit von Anhängern dieses Teams geschrieben wurde - ist zum fremdschämen) aber ich freue mich natürlich für den schweizer Fussball. Glückwunsch und viel Erfolg in Runde 3. Aber wieder 2 Gegentore - zu Hause. Ich rate Wagner und Spycher noch mindestens 1 erfahrenen CB zu holen.
    1. Antwort von Sepp Ernst  (Sepp1894)
      Schön bleiben Sie in Ihrem Kommentar so professionell. :) #Ironieoff
    2. Antwort von Töbu Merz  (Saibot Zrem)
      Ich weiss nicht, was du damit meinst. Wir sind eigentlich sehr anständig und respektvoll.. Ich finde das gleiche kann man für die FCB Fans aber auch sagen.. Da bin ich nicht so falsch.. Oder??
    3. Antwort von Adrian Walser  (Adrian Walser)
      Sie, Herr Merz, respektvoll? Da habe ich aber schon Anderes von Ihnen gelesen. Erst kürzlich z.B. Ihr Kommentar zu Xherdan Shaqiri (Stichwort Ersatzbank). Mit Respekt hatte dieser Kommentar gar nichts zu tun. Im Gegenteil. Respektlos und völlig unnötig.
    4. Antwort von Hans Peter  (Hanspeter97)
      Sepp1894 was ist daran nicht professionell? Vor der Wahrheit kann man sich auch als YB-Anhänger nicht verstecken ;)