Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Alle Tore vom CL-Dienstag Real patzt in Moskau

  • Gruppe G: Real Madrid muss sich im Rahmen der Champions League ZSKA Moskau mit 0:1 geschlagen geben. Rom lässt Viktoria Pilsen keine Chance.
  • Gruppe E: Haris Seferovic trifft bei Sieg von Benfica Lissabon über AEK Athen. Bayern und Ajax Amsterdam teilen sich die Punkte.
  • Gruppe F: Manchester City gewinnt gegen Hoffenheim knapp dank einem Last-Minute-Tor. Lyon holt zuhause einen 0:2-Rückstand gegen Schachtar Donezk auf.
  • Gruppe H: Die Berner Young Boys verlieren in Turin gegen Juventus. Manchester United und Valencia blieben ohne Torerfolg. Zum Matchartikel geht es hier, die Videos gibt es auch unten in diesem Artikel.

Gruppe G: Real mit 3 Aluminium-Treffern

Moskau gelang ein Blitzstart. Bereits in der 2. Minute profitierte Nikola Vlasic, der Bruder von Hochspringerin Blanka Vlasic, von einem katastrophalen Fehlpass von Toni Kroos und schoss den Underdog in Front. Der Titelverteidiger – ohne Marcelo, Isco, Sergio Ramos und Gareth Bale – erholte sich mit der Zeit vom Schock und traf insgesamt zweimal den Pfosten (28./90.) sowie einmal die Latte (40.). Der Ausgleich schien nur eine Frage der Zeit. Moskau hielt aber bis zum Schluss den Sieg fest.

Neben Juventus setzte sich auch der andere Serie-A-Klub souverän durch. Beim 5:0 gegen Viktoria Pilsen schoss Edin Dzeko für die AS Roma 3 Tore.

Gruppe E: Seferovic skort

Für die Benfica-Führung gegen AEK Athen war der Schweizer Natispieler Haris Seferovic in der 6. Minute verantwortlich. Er profitierte von einem Abpraller von Athen-Keeper Vasilios Barkas. Weil Benficas Innenverteidiger Ruben Dias am Ende der 1. Halbzeit Gelb-Rot sah, kamen die Griechen nochmals auf 2:2 heran. Alfa Semedo entschied die Partie in der 74. Minute zu Gunsten der Portugiesen.

Video
Das Tor von Haris Seferovic
Aus Sport-Clip vom 03.10.2018.
abspielen

Nach der ersten Niederlage in der Bundesliga mussten die Bayern auch in der CL den ersten Rückschlag hinnehmen. Gegen Ajax kamen die Münchner nicht über ein 1:1 hinaus, obwohl Mats Hummels das furios gestartete Heimteam bereits nach 4 Minuten in Front geschossen hatte. Eine Viertelstunde später war der Ausgleich durch Noussair Mazraoui Tatsache, die anfängliche Dominanz des deutschen Rekordmeisters war wie weggeblasen. Die Punkteteilung geht in Ordnung.

Gruppe F: ManCity holt ersten Dreier

Hoffenheim hatte beim CL-Heimdebüt tapfer gekämpft. Doch kurz vor Schluss entschied ein Fehler von Verteidiger Stefan Posch die Partie. Silva luchste dem 21-Jährigen den Ball ab und versenkte die Kugel zum 2:1-Sieg. Dabei war der Start ganz nach dem Gusto der Heimfans verlaufen, denn bereits nach 44 Sekunden schoss Ishak Belfodil Hoffenheim in Führung. Sergio Agüero glich die Partie in der 8. Minute aber wieder aus. Der Schweizer Steven Zuber fehlte verletzt.

Lyon und Schachtar Donezk teilten sich die Punkte. Bis zur 70. Minute lagen die Gäste 2:0 in Führung. Dank einem Doppelschlag innert 2 Minuten durch Moussa Dembélé und Léo Dubois konnten die Franzosen doch noch einen Punkt einfahren.

Sendebezug: Radio SRF 1, Abendbulletin, 02.10.2018, 20:00 Uhr

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

9 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Ferdi Weibel  (weibel)
    Nun, mit drei Rahmentreffern, war ja für Real einiges Pech im Spiel. Und Platz 3 in der Gruppenphase nach zwei Spielen, ist für das "Weisse Ballett" bestimmt eine ungewöhnliche Situation.
  • Kommentar von jean-claude albert heusser  (jeani)
    Der "Torgarant CR" ist weg bei Real und somit die "Realität" wieder eingekehrt!
  • Kommentar von Daniele Röthenmund  (Daniele Röthenmund)
    Der Trainer von Real kommt immer mehr unter Druck. In der Liga hat man nach Spielen auch schon nur 2 mal Unentschieden gespielt und sogar einmal verloren, zu wenig für Real. Auch Barca ist Morgen unter Druck, den die haben sogar 2 Niederlagen und ein Unentschieden in der Meisterschaft eingefangen und das nicht gerade gegen Spitzenclubs.
    1. Antwort von Elija Nydegger  (Elija Nydegger)
      Der FC Barcelona hat nicht 2 Niederlagen und 1 Unentschieden, sondern 1 Niederlage und 2 Unentschieden. Zuerst informieren bevor man schreibt Herr Röthenmund.
    2. Antwort von Yoann THURRE  (Yoann THURRE)
      Barcelona hat nur einmal verloren in der Meisterschaft und zwei Unentschieden. Barça ist immer noch Tabellenführer in La Liga... aber es stimmt beide Klubs sind trotzdem unter druck weil sie momentan nicht so souverän auftreten.
    3. Antwort von Daniele Röthenmund  (Daniele Röthenmund)
      Herr Nydegger sie haben Recht, ich hatte die Partie gegen Bilbao nicht zu Ende gesehen und habe dabei vergessen das sie noch kurz vor Schluss ausgeglichen haben, doch an den Fakten ändert es nichts, das beide Trainer sehr unter Druck sind nach den letzten Resultaten.