Atletico, Arsenal und Leverkusen weiter

Atletico Madrid hat im 5. Gruppenspiel der Champions League einen problemlosen 4:0-Sieg gegen Olympiakos Piräus gefeiert und sich vorzeitig für die K.o.-Phase qualifiziert. Ebenfalls im Achtelfinal stehen Arsenal und Leverkusen.

Video «Zusammenfassung Atletico-Olympiakos» abspielen

Zusammenfassung Atletico-Olympiakos

4:03 min, vom 26.11.2014

Atletico Madrid liess im Kampf um einen Achtelfinal-Platz in der Gruppe A nichts anbrennen. Bereits in der 9. Minute brachte Raul Garcia die Spanier gegen Olympiakos Piräus auf die Siegerstrasse.

Zusammenfassung Malmö-Juventus

1:26 min, vom 26.11.2014

Wichtiger Sieg für Juve

Zum Mann des Spiels avancierte aber Mario Mandzukic mit drei Treffern. Der Kroate traf vor der Pause zum 2:0 und sorgte nach gut einer Stunde mit einem Doppelpack innerhalb von 3 Minuten für die definitive Entscheidung zugunsten des letztjährigen Finalisten.

Zu einem wichtigen 2:0-Sieg kam Juventus Turin bei Malmö. Die Tore für die «Alte Dame» erzielten Fernando Llorente (49.) und Carlos Tevez kurz vor Schluss und sorgten damit für den ersten Auswärtssieg in der Champions League seit fast zwei Jahren. Im abschliessenden Gruppenspiel gegen Atletico kann Juve die K.o.-Phase aus eigener Kraft erreichen.

Auch Arsenal löst Achtelfinal-Ticket

Ebenfalls einen 2:0-Erfolg feierte Arsenal gegen das in der Champions League bisher stark aufspielende Dortmund. Bereits nach 2 Minuten zappelte der Ball ein erstes Mal im Netz. Der Treffer von Yaya Sanogo hätte wegen einer knappen Abseits-Position allerdings nicht zählen dürfen. Alexis Sanchez erhöhte für die «Gunners» nach knapp einer Stunde Spielzeit auf 2:0 und sicherte seinem Team damit den Einzug in die Achtelfinals.

Im zweiten Spiel der Gruppe D setzte sich Anderlecht dank zwei Toren von Chancel Mbemba (44./86.) mit 2:0 gegen Galatasaray Istanbul durch.

Zusammenfassung Leverkusen-Monaco

1:02 min, vom 26.11.2014

Leverkusen verpasst Gruppensieg

In der Gruppe C hat Bundesligist Leverkusen, bei dem Josip Drmic in der 59. Minute eingewechselt wurde, die vorzeitige Sicherung des Gruppensieges verpasst. Die «Werkself» musste sich Monaco zuhause mit 0:1 geschlagen geben. Lucas Ocampos traf kurz nach seiner Einwechslung entgegen dem Spielverlauf nach 72 Minuten.

Die Leverkusener standen bereits vor der Partie gegen Monaco als Achtelfinalist fest. Nach dem 1:0-Heimsieg von Zenit St. Petersburg gegen Benfica Lissabon konnte das Team von Roger Schmidt nicht mehr von den ersten beiden Plätzen verdrängt werden.

Danny erzielte in St. Petersburg in der 79. Minute den einzigen Treffer der Partie und besiegelte damit das vorzeitige Aus der Portugiesen. Am letzten Spieltag kommt es zwischen Monaco und Zenit zum Direktduell um den 2. Achtelfinal-Platz.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 26.11.2014, 20:00 Uhr