Zum Inhalt springen

Header

Video
Die Gruppen im Überblick
Aus Sport-Clip vom 01.10.2020.
abspielen
Inhalt

Auslosung Champions League Messi und Ronaldo duellieren sich schon in der Gruppenphase

Barcelona trifft in der Gruppenphase der Champions League auf Juventus. Titelverteidiger Bayern erhält ein gutes Los.

  • Gruppe A: Bayern München, Atletico Madrid, Salzburg, Lokomotive Moskau
  • Gruppe B: Real Madrid, Schachtar Donezk, Inter Mailand, Mönchengladbach
  • Gruppe C: Porto, Manchester City, Olympiakos Piräus, Olympique Marseille
  • Gruppe D: Liverpool, Ajax Amsterdam, Atalanta Bergamo, Midtjylland
  • Gruppe E: Sevilla, Chelsea, Krasnodar, Stade Rennes
  • Gruppe F: Zenit S.P., Borussia Dortmund, Lazio Rom, Brügge
  • Gruppe G: Juventus Turin, Barcelona, Dynamo Kiew, Ferencvaros Budapest
  • Gruppe H: Paris SG, Manchester United, Leipzig, Basaksehir Istanbul

Gigantenduell Messi vs. Ronaldo

Das Duell zwischen den ewigen Rivalen Lionel Messi und Cristiano Ronaldo geht in die nächste Runde. Der FC Barcelona und Juventus Turin treffen in der Gruppenphase der Champions League aufeinander. Das hat die Auslosung am Mittwoch in Genf ergeben. Es ist das erste Mal, dass die beiden Superstars bereits in der Vorrunde gegeneinander spielen. Weitere Gegner in der Gruppe G sind Dynamo Kiew und Ferencvaros Budapest.

Fussballer.
Legende: Duell der Topstars Cristiano Ronaldo und Lionel Messi treffen in der Gruppenphase der Champions League aufeinander. Getty Images/SRF

Auch PSG und ManUnited in Hammergruppe

Eine harte Gruppe hat auch der unterlegene Finalist von 2020, Paris Saint-Germain, zugelost bekommen. Die Franzosen um Starstürmer Neymar müssen gegen Manchester United ran. Zudem kommt es zur Reprise des Halbfinals gegen Leipzig vom vergangenen August, als sich PSG 3:0 durchgesetzt hatte.

Gutes Los für die Bayern

Ein gutes Los hat Titelverteidiger Bayern München erwischt. Stärkster Gegner auf dem Papier in der Gruppe A ist Atletico Madrid, der Finalist von 2014 und 2016. Weitere Gegner des deutschen Rekordmeisters sind Salzburg und Lokomotive Moskau.

Mittwoch ist CL-Tag bei SRF

Box aufklappenBox zuklappen

Auch in der Saison 2020/21 überträgt SRF wieder jeden Mittwoch das CL-Topspiel des Tages live und exklusiv im frei empfangbaren Fernsehen. Ebenfalls wie gewohnt im Programm sind alle Spiele und alle Tore im Magazin «Champions League – Goool». Das CL-Topspiel vom Dienstag zeigt SRF wie bisher zeitversetzt in der Nacht auf Mittwoch sowie am Mittwochvorabend.

Shaqiri gegen Freuler

Liverpool, der CL-Sieger von 2019, bekommt es unter anderem mit Atalanta Bergamo zu tun. Das ist zumindest auf dem Papier auch ein «Schweizer» Duell. Aber während Remo Freuler bei Atalanta gesetzt ist, kämpft Xherdan Shaqiri beim LFC um Einsatzminuten. Mit Midtjylland spielt auch der YB-Bezwinger in dieser Gruppe.

Am 20. Oktober geht es los

Infolge der Verzögerungen durch die Pandemie ist das Programm der Gruppenphase sehr gedrängt. Ab 20./21. Oktober werden die ersten drei Runden in aufeinanderfolgenden Wochen ausgetragen. Gleiches gilt für die Runden 4 bis 6 ab 24./25. November. Der letzte Spieltag findet am 8. und 9. Dezember statt. Der Final steigt am 29. Mai 2021 im Atatürk-Stadion von Istanbul.

Video
Archiv: Bayern schlägt PSG und gewinnt die Champions League 2020
Aus Champions League – Goool vom 23.08.2020.
abspielen

Livestream www.srf.ch/sport, 01.10.2020, 16:55 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

11 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Ben Schult  (BenSchu)
    Bayern wieder mit dem üblichen Losglück. Spannend finde ich die Spanisch-Italienischen Duelle. Sieger und zweiter der Seria A gegen Sieger und zweiter der Primera Division.
  • Kommentar von Töbu Merz  (Saibot Zrem)
    Ich hoffe nur eines.
    Salzburg 2. Atletico 1. Und Baye
  • Kommentar von Niklaus Helbling  (mous21)
    Die CL ist dieses Jahr sowieso nichts Wert... wenn so Wurst und Käse Vereine wie der FC Midtjylland mit dabei sind....hab ich recht Herr Gebauer..?