Basel mit «grossen Erwartungen» gegen Schalke

Im 2. Champions-League-Gruppenspiel trifft Basel zuhause auf Schalke (ab 20:00 Uhr live auf SRF zwei). Während der FCB nach dem Sieg gegen Chelsea mit viel Selbstvertrauen in die Partie geht, verlief beim Bundesligisten die Vorbereitung alles andere als ideal.

Zusatzinhalt überspringen

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Verfolgen Sie das Heimspiel des FC Basel gegen Schalke 04 live ab 20:00 Uhr auf SRF zwei und hier im Livestream. Auch SRF 3 hält Sie mit Live-Einschaltungen auf dem Laufenden.

Gegen Schalke geht es für den FC Basel am Dienstag einerseits darum, den 2:1-Sieg gegen Chelsea zu bestätigen. Zum anderen kann der FCB einen nächsten Schritt auf dem Weg in die K.o.-Phase machen.

Direkter Konkurrent um Platz 2

«Gegen Chelsea hatten wir nichts zu verlieren. Jetzt spielen wir zuhause, die Erwartungen sind gross», sagte Coach Murat Yakin. Um gegen den Bundesligisten erfolgreich zu sein, brauche es eine Topleistung: «Sie werden uns alles abverlangen. Ich denke, dass wir mit Schalke um Platz 2 kämpfen werden.»

Eine schwierige Aufgabe erwartet auch Marco Streller: «Es wird ein extrem hartes Spiel für uns, Schalke ist ein Topteam. Aber wir kennen unser Potenzial», so der FCB-Captain.

Fragezeichen bei Schär

Personell kann Yakin wohl aus dem Vollen schöpfen. Ein Fragezeichen gibt es einzig bei Fabian Schär. Der Abwehrchef hatte gegen Sion eine «Weichteilquetschung» am rechten Knie erlitten. «Fabian war heute beim Training voll bandagiert. Wir entscheiden morgen, ob er spielen kann», sagte Yakin.

Turbulente Tage für Schalke

Bei Gegner Schalke herrschte in den letzten Tagen grosse Unruhe. Beim 3:3 gegen Hoffenheim am letzten Samstag verspielten die Schalker fahrlässig eine 3:1-Führung. Dies löste in Gelsenkirchen heftige Reaktionen aus.

Erste Konsequenzen folgten schnell. So wurde Jermaine Jones nicht für die Partie gegen Basel aufgeboten. Dies veranlasste den US-Nationalspieler dazu, eine sofortige Knieoperation anzukündigen. Seine «Androhung» hat er inzwischen aber zurückgenommen.

Keller: «Basel ist Favorit»

Im Gegensatz zum schwachen Saisonstart in der Bundesliga läuft es für Schalke in der Champions League bisher nach Plan. Zum Auftakt feierten die «Knappen» gegen Steaua Bukarest einen 3:0-Heimsieg. Gegen Basel sieht S04-Coach Jens Keller sein Team dennoch in der Aussenseiterrolle: «Wir spielen auswärts und Basel hat in Chelsea gewonnen. Also ist der FCB Favorit.»

Mögliche Aufstellungen:

Basel: Sommer; Voser, Schär, Ivanov, Safari; Fabian Frei; Salah, Diaz, Stocker, Sio; Streller.

Schalke: Hildebrand; Uchida, Höwedes, Matip, Aogo; Höger, Neustädter; Farfan, Boateng, Draxler; Szalai.