Bayern gegen Arsenal, Barcelona trifft auf die «Citizens»

Die Auslosung für die Achtelfinals der diesjährigen Champions League hat zwei Duelle der Fussballgiganten hervorgebracht: Titelverteidiger Bayern München spielt gegen Arsenal, Barcelona trifft auf das Star-Ensemble von Manchester City.

Die Bayern müssen gegen den Tabellenführer der Premier League. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Gruppensieg mit Nachgeschmack Die Bayern wurden für ihre überzeugenden Auftritte in der Gruppenphase schlecht belohnt. Keystone

Bayern München hat der 1. Platz in der Gruppenphase wenig gebracht: Der Titelverteidiger muss gegen Arsenal, den Leader der Premier League, ran. Die beiden Kontrahenten trafen schon im letztjährigen Achtelfinal aufeinander. Damals schrammten die Münchner nach einem überzeugenden 3:1-Auswärtssieg mit der einzigen Niederlage in der K.o.-Phase (0:2 zuhause) haarscharf am Ausscheiden vorbei.

Auch Bayerns Gruppengegner Manchester City hat ein hartes Los erwischt: Die «Citizens» bekommen es mit Barcelona zu tun. Die Engländer können sich gegen den spanischen Meister durchaus Chancen ausrechnen. Barcelona seinerseits hofft darauf, das schmachvolle Ausscheiden im Halbfinal vom Vorjahr (Gesamtskore 0:7) gegen Bayern München vergessen zu machen.

Drogbas Wiedersehen mit Mourinho

In den weiteren Duellen trifft Didier Drogba mit Galatasaray auf seinen Ex-Klub Chelsea, mit dem er 2012 die Champions League gewann. Atletico Madrid könnte die AC Milan vor Probleme stellen, die Italiener liegen diese Saison weit hinter den eigenen Ansprüchen zurück. Der englische Rekordmeister Manchester United, seit Alex Fergusons Abdankung im Sinkflug, zog mit Olympiakos Piräus das vermeintliche Glückslos.

Schalke und Leverkusen vor Herkulesaufgaben

Der letztjährige CL-Finalist Dortmund spielt gegen Zenit St. Petersburg. Die Borussen bekamen nach der Hammergruppe mit Napoli, Marseille und Arsenal zum Auftakt der K.o.-Phase eine durchaus machbare Aufgabe zugelost. Erzrivale Schalke wird sich dagegen mit Real Madrid messen müssen - die Viertelfinal-Quali der «Königsblauen» wäre ein veritabler Coup. Der vierte Bundesligist Leverkusen trifft auf das ambitionierte Paris St-Germain.

Die Hinspiele der Champions-League-Achtelfinals gehen am 18./19. sowie dem 25./26. Februar über die Bühne. Die Rückspiele werden am 11./12. und 18./19. März ausgetragen.