Bayern München startet mit souveränem Sieg

Der FC Bayern München ist erfolgreich in die Champions-League-Saison gestartet. Der Titelverteidiger setzte sich in der Gruppe D zuhause gegen ZSKA Moskau ohne Probleme mit 3:0 durch. Ebenfalls einen klaren Sieg feierte Manchester City.

114 Tage nach dem Sieg im Champions-League-Final gegen Borussia Dortmund (2:1) präsentierte sich Bayern München in der «Königsklasse» bereits wieder in überzeugender Form. Gegen ein harmloses ZSKA Moskau wurde das Team von Coach Pep Guardiola allerdings kaum gefordert.

Alaba sorgt frühe Führung

Erleichtert wurde den Münchnern die Aufgabe durch ein frühes Führungstor. Bereits nach 2:58 Minuten lag der Ball hinter dem russischen Nationaltorhüter Igor Akinfejew im Netz. David Alaba hatte mit einem platzierten, aber nicht unhaltbaren Freistoss aus 30 Metern getroffen.

Mandzukic im 3. Anlauf

In der Folge konnten die Bayern zwar nicht brillieren, gegen die Gäste aus Moskau war dies aber auch nicht nötig. Die besten Möglichkeiten, das Skore zu erhöhen, verpasste Mario Mandzukic, der zweimal aus aussichtsreichster Position scheiterte. In der 41. Minute machte es der Kroate dann besser. Nach einem Freistoss von Arjen Robben traf er per Kopf zum 2:0.

Shaqiri verpasst 4:0 knapp

Auch nach der Pause hatten die Münchner alles unter Kontrolle. Für die definitive Entscheidung sorgte schliesslich Robben, der nach einem Zuspiel von Alaba in der 68. Minute zum 3:0 einschob. Einen noch höheren Sieg vergab Xherdan Shaqiri. Der Schweizer Internationale, der in der 79. Minute eingewechselt wurde, verzog in der 87. Minute nur knapp.

CL: Interview Steven Zuber

1:23 min, vom 17.9.2013

Auf Seiten von ZSKA Moskau wurde der Schweizer Steven Zuber in der 77. Minute ausgewechselt. Der ehemalige GC-Spieler zeigte eine ansprechende Leistung, konnte allerdings keine entscheidenden Impulse setzen.

Manchester City ohne Probleme

Im zweiten Spiel der Gruppe D siegte Manchester City bei Viktoria Pilsen ebenfalls mit 3:0. Edin Dzeko, Yaya Touré und Sergio Agüero trafen für die Engländer nach einer torlosen ersten Halbzeit innert 10 Minuten zum problemlosen Sieg.