Zum Inhalt springen
Inhalt

Berner in Turin chancenlos Dreifacher Dybala schiesst YB ab

Legende: Video Zusammenfassung Juventus - YB abspielen. Laufzeit 08:21 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 03.10.2018.
  • Die Young Boys verlieren auch das zweite CL-Gruppenspiel gegen Juventus Turin mit 0:3.
  • Paulo Dybala erzielt sämtliche Treffer für das Heimteam. Das erste Tor fällt bereits nach 5 Minuten.
  • Nach zwei Partien in der «Königsklasse» stehen die Berner noch ohne Tore und Punkte da.
  • Die Übersicht zu den anderen Dienstags-Partien finden Sie hier.

Die zweite Halbzeit hätte für die Young Boys beinahe so schlecht begonnen wie die erste. Weil Paulo Dybala den Ball aber an den Pfosten setzte, kamen die Berner mit dem Schrecken davon – und es blieb vorerst beim 0:2 aus Sicht der Gäste.

Obwohl sich YB fortan etwas mutiger präsentierte als noch in den ersten 45 Minuten, wäre es vermessen, von einem Weckruf zu sprechen. Dafür waren die Kräfteverhältnisse in Turin schlicht zu klar verteilt.

Dybala macht Ronaldo vergessen

Die beste Phase der Partie hatte YB nach knapp einer Stunde, als man erstmals mit viel Tempo in die gegnerische Platzhälfte kam. Ein noch abgelenkter Schuss von Guillaume Hoarau verfehlte das Tor nur knapp.

Legende: Video Die beste YB-Chance des Abends abspielen. Laufzeit 00:19 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 03.10.2018.

Ansonsten fehlte das angesprochene Tempo im Spiel der Berner weitgehend. Die verletzungsbedingte Abwesenheit von Kevin Mbabu machte sich auf der rechten Aussenbahn schmerzlich bemerkbar.

Und so sorgte Paulo Dybala in der 69. Minute für die endgültige Entscheidung. Nachdem sich Juve herrlich durch den Strafraum kombiniert hatte, brauchte der Argentinier nach der Hereingabe von Juan Cuadrado nur noch einzuschieben. Es war Dybalas dritter Treffer des Abends.

Der gesperrte Cristiano Ronaldo.
Legende: Musste auf der Tribüne Platz nehmen Der gesperrte Cristiano Ronaldo. Imago

Eine Reaktion von YB blieb aus. Auch, weil Mohamed Camara in der 78. Minute nach der zweiten gelben Karte innert weniger Minuten vom Platz flog.

Kaltstart für YB nach Stellungsfehler

Camara hatte bereits kurz nach Spielbeginn im Mittelpunkt gestanden. Einen weiten Ball von Leonardo Bonucci in den Strafraum unterschätzte er komplett. Dybala nahm das Geschenk dankend an und sorgte in der 5. Minute für die frühe Führung für das Heimteam.

Legende: Video Der Hattrick von Paulo Dybala abspielen. Laufzeit 00:41 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 03.10.2018.

Eine knappe halbe Stunde später doppelte der Stürmer nach. David von Ballmoos konnte ein Matuidi-Geschoss nur nach vorne abprallen lassen, Dybala stand goldrichtig und erhöhte auf 2:0.

So geht es für YB weiter

In drei Wochen steht für YB das dritte Gruppenspiel auf dem Programm. Im Stade de Suisse ist am 23. Oktober Valencia zu Gast. Zwei Wochen später reisen die Berner dann zum Auftakt der Rückspiele nach Spanien.

Keine Tore in Manchester

Das zweite Spiel der Gruppe H zwischen Manchester United und Valencia endete 0:0. Die Zuschauer im Old Trafford bekamen lange wenig geboten. In der Schlussphase schaltete das Heimteam zwar einen Gang höher, zu mehr als einem Lattentreffer durch Marcus Rashford reichte es aber nicht. Die Diskussionen um United-Trainer Jose Mourinho dürften damit kaum weniger werden.

Legende: Video Zusammenfassung Manchester United - Valencia abspielen. Laufzeit 04:40 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 03.10.2018.

Sendebezug: SRF zwei, sportaktuell, 01.10.18, 22:20 Uhr

72 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Niklaus Helbling (mous21)
    ...wenn man hier die kommentare so liest, sollte man ja im vergleich Real Madrid direkt auflösen und das Stadion abreissen...! ...und noch an alle ewigen FCB hochjubler... wenn ihr schon in der Vergangenheit lebt, dann geht mal noch weiter in die 80er Jahre zurück.. damals hat Xamax im gegensatz zu euch International Wirklich was gerissen..!!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Legende Von Bern (Per)
    @Patrick Salonen Ja meinte ich auch so ähnlich. In det DL reicht halt dann wohl diese Defensive noch. In der CL nicht mehr. Habe aber Repekt, dass YB auch gegen solche Gegner nach vorne spielt.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Martin Gebauer (Gebi)
    Die wohl schwächste Mannschaft in der CL Gruppenphase hat gegen einen Titelfavoriten 3:0 verloren. Das ist die Realität und war vorhersehbar. Wunder sind auch im Fussball selten. Darum wird YB alle Spiele (vermutlich zu null) verlieren. Da YB allen Teams in der heimischen Liga haushoch überlegen ist, darf man kommende Saison wieder CL-Luft schnuppern und vielleicht dann das eine oder andere Pünktchen mitnehmen. Evtl. schafft dafür der FCZ die 16tel Finalquali in der EL?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen