Zum Inhalt springen

Header

Brendan Rodgers
Legende: Brendan Rodgers Der neue Celtic-Coach hat sich den Auftritt seines Teams in Gibraltar sicher anders vorgestellt. Keystone
Inhalt

Champions League Celtic Glasgow blamiert sich auf Gibraltar

Dicke Überraschung in der 2. Champions-League-Quali-Runde: Celtic Glasgow muss im Hinspiel in Gibraltar als Verlierer vom Feld.

Das haben sich die Celtic-Fans mit Sicherheit anders vorgestellt: Statt mit einem schönen Polster ins Rückspiel im heimischen Stadion zu steigen, wird der schottische Meister am 20. Juli zuerst einem Rückstand hinterher rennen müssen.

Audio
Missglücktes Debüt für Rodgers (Radio SRF 3, Morgenbulletin, 13.07.2016)
00:47 min
abspielen. Laufzeit 00:47 Minuten.

Casciaro und die Schotten

Denn der Lincoln FC, Meister in Gibraltar in den letzten 14 Saisons, gewann das Hinspiel völlig überraschend mit 1:0. Der gibraltarische Internationale Lee Casciaro erzielte das einzige Tor der Partie in der 48. Minute.

Interessante Geschichte: Der selbe Spieler war es auch gewesen, der das 1. Tor Gibraltars überhaupt in einem Pflichtspiel erzielt hatte. Und zwar am 29. März 2015 bei der 1:6-Niederlage gegen .. Schottland.

Celtic nicht in Bestbesetzung

Celtic Glasgow, das zwei Schüsse an die Torumrandung beklagte, spielte am «Affenfelsen» zwar nicht in Bestbesetzung (die Saison in Schottland beginnt erst am 7. August). Und die Briten dürften am Ende wohl weiterkommen. Trotzdem ist die Niederlage im Hinspiel blamabel.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Tädeus Fivaz , Bern
    Hut ab vor den Gibraltarern.
  • Kommentar von Reto Munteler , Zürich
    Mit dem Zürcher Saidy Janko spielte übrigens auch ein Schweizer U21-Nationalspieler während 90 Min. bei Celtic mit. Celtic hatte ihn vor einem Jahr für 280'000 Euro von ManU erworben. Erstaunlich war ja schon die Elimination von Flora Tallinn durch die Red Imps in Runde 1. In der Europa League hat der andere europäisch engagierte gibraltarische Verein College Europa den armenischen Vertreter Pjunik Jerewan aus der Quali bugsiert und kriegt es in der zweiten Runde nun mit AIK Stockholm zu tun.
    1. Antwort von A. Vespucci , Zentralschweiz
      Gibt mir Mut, dass es mal San Marinesische Teams schaffen könnten, wie Tre Penne, oder die San Marinesische Mannschaft an sich, mal ein Spiel zu gewinnen.... vielleicht gegen Deutschland? Wer weiss wer weiss...