Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Champions League der Frauen Acht Teams kämpfen im Baskenland um den Henkelpott

Ab Freitag wird in Spanien der Champions-League-Sieger der Frauen gekürt. Das müssen Sie dazu wissen.

Die Norwegerin Ada Hegerberg von CL-Seriensieger Lyon.
Legende: Küsst sie den Pokal heuer auch in Spanien? Die Norwegerin Ada Hegerberg von CL-Seriensieger Lyon. imago images

Ohne die Corona-Pandemie stünde der Champions-League-Sieger bei den Frauen längst fest. Der Final wäre am 24. Mai in Wien über die Bühne gegangen.

Ab Freitag wird die Kampagne nun mit den verbleibenden 8 Teams wie bei den Männern im Rahmen eines Finalturniers im K.o.-Modus zu Ende gespielt. Schauplätze sind San Sebastian und Bilbao im Norden Spaniens, Zuschauer sind keine zugelassen.

Bundesliga-Klubs mit Spielpraxis

Nach der Corona-Zwangspause nahm die Bundesliga als einzige Frauen-Liga Europas ihren Spielbetrieb wieder auf, was in Sachen Spielpraxis ein Vorteil sein könnte. In den letzten 4 Jahren hat Lyon die Königsklasse mit 4 Titeln in Folge dominiert.

Die Viertelfinals im Überblick

Freitag, 21. August (18:00 Uhr)
Glasgow City
- VfL Wolfsburg
1:9 (0:4)
in San Sebastian

Atletico Madrid
- Barcelona
0:1 (0:0)
in Bilbao
Samstag, 22. August (20:00 Uhr)
Arsenal- Paris St-Germain

in San Sebastian

Lyon- Bayern

in Bilbao

Neben Lia Wälti, Noelle Maritz und Malin Gut, die mit Arsenal auf Ramona Bachmanns Paris St-Germain treffen, sind noch weitere Schweizerinnen beim Finalturnier dabei: Lara Dickenmann peilt mit Wolfsburg – Sieger 2013 und 2014 – nach Meistertitel und Pokalsieg das Triple an.

Ein Fragezeichen steht hinter Ana-Maria Crnogorcevic von Barcelona, die sich Ende Juli eine Oberschenkelverletzung zugezogen hat.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.