CL: Deutsch-englische Duelle im Fokus

Mit den 8 Mittwochs-Partien wird die 1. Runde in der Champions League abgeschlossen. Im Mittelpunkt stehen 2 Begegnungen zwischen Bundesliga- und Premier-League-Equipen.

Bayern und City sowie Chelsea und Schalke trafen schon vor einem Jahr in der Gruppenphase aufeinander. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Wieder Gegner Bayern und City sowie Chelsea und Schalke trafen schon vor einem Jahr in der Gruppenphase aufeinander. EQ Images / Reuters

Zusatzinhalt überspringen

TV-Hinweis

TV-Hinweis

SRF zwei überträgt die Partie Bayern München - Manchester City am Mittwoch ab 20:30 Uhr live. Das Spiel können Sie auch auf www.srf.ch/sport mitverfolgen.

Bayern München gegen Manchester City war in den letzten Jahren so etwas wie ein Champions-League-Dauerbrenner. 2011 und 2013 trafen die beiden Teams in der Gruppenphase je 2 Mal aufeinander. Die Bilanz ist zwar ausgeglichen, City gewann jedoch jeweils nur die bedeutungslosen letzten Gruppenspiele, als es für die Bayern um nichts mehr ging.

Die Bayern sind in der Gruppe E gegen den Premier-League-Fünften leicht zu favorisieren. Stürmer Mario Götze mahnt dennoch zur Vorsicht: «Das ist der stärkste Gegner in unserer Gruppe, eine überragende Mannschaft mit überragenden Spielern.»

Chelsea Favorit

Umgekehrt stehen die deutsch-englischen Vorzeichen in der Gruppe G: Der FC Chelsea ist mit 4 Siegen in die neue Saison gestartet und führt die Tabelle an. Schalke wartet hingegen nach 3 Runden noch immer auf den ersten Sieg und belegt in der Bundesliga bloss Rang 16.

Beide Equipen standen sich schon in der CL-Kampagne 2013/14 in der Gruppenphase gegenüber. Chelsea gewann beide Spiele mit 3:0.