Eine Frage der Ehre für Schalke

Schalke gastiert am Dienstag im Rückspiel der Champions-League-Achtelfinals im Santiago Bernabeu bei Real Madrid. Während Real die Partie als Vorbereitung für den «Clasico» in Angriff nimmt, geht es für Schalke nach der 1:6-Heimpleite um einen ehrenvollen Abschied.

6 Mal landete der Ball im Hinspiel im Schalker Tor. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Torflut 6 Mal landete der Ball im Hinspiel im Schalker Tor. Keystone

Auf Schalke glaubt niemand an das grosse Wunder, die 1:6-Hypothek bei Real Madrid noch wettmachen zu können. Den Gelsenkirchenern geht es aber um Wiedergutmachung.

Schalke plant Wechsel

«Das ist keine Kaffeefahrt oder ein Betriebsausflug», stellte Schalkes Manager Horst Heldt klar. Dennoch wird es bei Schalke wohl den einen oder anderen Personalwechsel geben. «Es wäre ärgerlich, wenn sich in Madrid einer verletzen und dann gegen Braunschweig ausfallen würde», meinte Heldt weiter.

Real mit besserer B-Elf

Einige Wechsel wird es auch bei Real Madrid geben. Trainer Carlo Ancelotti wird im Hinblick auf den bevorstehenden «Clasico» gegen Barcelona am kommenden Sonntag einige seiner Stars schonen. Superstar Cristiano Ronaldo soll hingegen auflaufen. «Der beste Weg, um sich gegen Barcelona vorzubereiten, ist, gut zu spielen und noch mehr Selbstvertrauen zu gewinnen», sagte Ancelotti.