FC Basel in Rumänien: «Wir spielen auf Sieg»

Der FC Basel tritt am Dienstag beim rumänischen Meister Steaua Bukarest als Favorit zum 3. Champions-League-Gruppenspiel an. «Wir spielen auf Sieg», sagt Captain Marco Streller.

Für Basels Trainer Murat Yakin ist die Sache klar: «Es gilt, in den zwei Spielen gegen Steaua Bukarest 6 Punkte zu holen. Dann haben wir den 3. Platz in der Gruppe auf sicher und können mit ein bisschen Glück den 2. Platz avisieren.»

Zusatzinhalt überspringen

TV-Tipp

TV-Tipp

Sie können die Partie Steaua Bukarest - FC Basel am Dienstag ab 20:00 Uhr auf SRF zwei und im Livestream mitverfolgen. Regelmässige Liveschaltungen gibt es auf Radio SRF 3.

Offensiver Auftritt

Sein Team sei angesichts der letzten europäischen Auftritte Favorit. «Wir wollen gewinnen, und entsprechend soll auch unsere Spielrichtung sein», so der 39-Jährige. Erfolgsdruck entspricht beim FCB im Tagesgeschäft dem «Courant normal». Yakin denkt deshalb, «die Rolle könnte uns durchaus liegen, gewinnen zu müssen».

Ähnlich äussert sich Marco Streller: «Verlieren dürfen wir hier auf keinen Fall, wenn wir die Achtelfinals erreichen wollen», stellt der Stürmer klar. Vor der Saison habe die Mannschaft sich vorgenommen, in der Champions League wie 2011 unter die Top 16 vorzustossen. «Oder mindestens europäisch überwintern», schiebt er nach.

Schwach in der CL, stark in der Liga

Steaua Bukarest hat einen katastrophalen Start in die Gruppenphase hinter sich: Dem 0:3 auf Schalke folgte eine 0:4-Heimpleite gegen Chelsea.

Unterschätzt werden darf der Traditionsverein dennoch nicht. Letzte Saison schalteten die Rumänen zum Beispiel Ajax Amsterdam in den Europa-League-Sechzehntelfinals aus. Die heimische Meisterschaft führt das Team von Coach Laurentiu Reghecampf nach 9 Spielen ungeschlagen an.

Aufpassen müssen die Basler namentlich auf den italienischen Stürmer Federico Piovaccari, der Steaua praktisch im Alleingang durch die CL-Playoffs brachte, und auf den Offensivspieler und rumänischen U21-Internationalen Gabriel Iancu.

Chelsea mit Schürrle auf Schalke

Im anderen Gruppenspiel empfängt Leader Schalke 04 den FC Chelsea. Bei den Gelsenkirchenern fällt nach Klaas-Jan Huntelaar nun auch Mittelfeldspieler Marco Höger mit einem Kreuzbandriss aus. Dafür kehren Kevin-Prince Boateng, Jermaine Jones und Keeper Timo Hildebrand ins Kader zurück.

Chelsea dürfte mit dem zuletzt verletzten André Schürrle antreten. Dafür fehlt Verteidiger Ashley Cole.

Mögliche FCB-Aufstellung: Sommer; Voser, Schär, Ivanov, Safari; F. Frei, Serey Die; Salah, Diaz, Stocker; Streller.