Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Champions League Fehleranfällige Young Boys unterliegen Dynamo Kiew

YB ist bei Dynamo Kiew suboptimal in die internationale Saison gestartet. Das Hinspiel der 3.CL-Quali-Runde verloren die Berner nach defensiven Unzulänglichkeiten mit 1:3.

Gross war der Berner Jubel, als Christian Fassnacht in der 91. Minute per sehenswertem Flugkopfball das wichtige Auswärtstor zum 1:2 erzielte. Doch mindestens genau so gross war 2 Minuten später die Ernüchterung: Denis Harmasch profitierte von der fehlerhaft agierenden YB-Defensive und stellte den 2-Tore-Vorsprung wieder her.

YB und die defensiven Aussetzer

Bereits zuvor hatte die Hintermannschaft der Schweizer Gäste schlecht ausgesehen. Dies nutzte insbesondere Dynamo-Star Andrej Jarmolenko, vor welchem eingehend gewarnt worden war, aus:

Video
Elegant: Mbokani machts mit der Hacke
Aus sportlive vom 26.07.2017.
abspielen
  • 15. Minute: Nach einem Benito-Einwurf verlieren die Young Boys den Ball leichtfertig. Jarmolenko lässt Steve von Bergen stehen und versenkt die Kugel eiskalt zum 1:0.
  • 34. Minute: Ein Fehlpass von Benito landet beim Torschützen. Dieser bedient in der Mitte Dieumerci Mbokani. Der Kongolese schliesst elegant mit der Hacke ab. Schon heisst es 0:2 aus Sicht der Schweizer.

Zu allem Übel schied bei den Gästen Sekou Sanogo verletzt aus. Der Mittelfeldspieler erlitt eine Blessur am Oberschenkel. Bereits vor der Partie hatte sich Miralem Sulejmani eine Oberschenkelzerrung zugezogen.

Ein gutes Omen?

Wie schon bei der Quali-Partie vor Jahresfrist, als man das Hinspiel gegen Schachtar 0:2 verlor, waren die Berner gegen Dynamo eine Klasse schlechter. Zunächst kamen einzig Guillaume Hoarau per Kopf (44.) und Djibril Sow (47.) zu erwähnenswerten Chancen. Kasim Nuhu setzte zudem einen Kopfball aus fünf Metern neben das Tor (80.). Fassnachts Tor war ein fürstlicher Lohn für YBs offensive Bemühungen.

Im Vorjahr konnte YB die Hinspiel-Niederlage zuhause ausmerzen. Ein gutes Vorzeichen für den 2. August, wenn Jarmolenko und Co. im Stade de Suisse gastieren?

Sendebezug: sportlive, SRF zwei, 26.7.207, 18:15 Uhr

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

20 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Fabio Del Bianco  (fäbufuessball)
    Leider hat YB international (noch) nicht die Klasse, die es brauchen würde, um da ernsthaft um CL-Plätze zu spielen. Sind wir ehrlich, gestern wäre ein 0-4 leistungsgerechter gewesen als dieses fast "schmeichelhafte" 1-3. Dieses Resultat lässt jedoch noch Hoffnung zu?! Zuhause muss YB jetzt aber sein "FCB-Gesicht" zeigen.
  • Kommentar von Raphael Ruch  (RR)
    YB Gurkenteam? Ausgeschieden? Chancenlos? Haben in diesem Wettbewerb nichts zu suchen? Eh gibt noch ein Rückspiel oder?? Ja! Und erst dann wird abgerechnet! Tststs
    1. Antwort von marc rist  (mcrist)
      Einfach auf dem Teppich bleiben! Entweder muss YB das Rückspiel zu Null gewinnen. Das halte ich für ausgeschlossen. Oder mindestens 4 Tore erzielen. Diese Option ist genauso unrealistisch. Und wie Elfmeterschiessen ausgehen, wenn CH-Teams beteiligt sind, haben wir zur Genüge erlebt. Nicht zuletzt gegen die Ukraine.
    2. Antwort von Andreas Schaad  (Scan)
      Herr rist,so hat es vor einem Jahr auch ausgesehen!und yb kam weiter,stellen Sie sich vor,im Penaltyschiessen
    3. Antwort von marc rist  (mcrist)
      @AS: Das habe ich in der Tat übersehen. Mea culpa!
    4. Antwort von Henri Jendly  (Henri Jendly)
      @Rist: Sie wären als Experte schon mal ausgeschieden! Ein 2:0 genügt, ergibt 3:3, Auswärtstor zählt doppelt.
    5. Antwort von marc rist  (mcrist)
      @HenryJ: In diesem Fall nicht. "Entweder muss YB das Rückspiel zu Null gewinnen. Das halte ich für ausgeschlossen...."
  • Kommentar von markus kohler  (nonickname)
    Das war wieder das YB, welches wir kennen. Ein wichtiges Spiel und sie versagen komplett,. Ein 0:5 wäre der Leistung etwa angepasst gewesen. Vorne kam kaum je ein Flankenball an. Hoarau machte offensiv nichts, Sanogo verletzte sich wie immer, von Bergen war ein Ausfall etc. Einzig der junge Goalie verdient ein Kompliment. Mit solchen Auftritten wird YB auch diese Saison versemmeln.