Zum Inhalt springen

Header

Video
Die 4 Giroud-Tore im Schnelldurchlauf
Aus Sport-Clip vom 02.12.2020.
abspielen
Inhalt

Franzose mit Galavorstellung Giroud gehört noch lange nicht zum alten Eisen

Olivier Giroud glänzte gegen Sevilla mit 4 Toren. Oft stehen ihm bei den «Blues» aber andere vor der Sonne.

Mit 34 Jahren und 63 Tagen ist Olivier Giroud am Mittwochabend zum ältesten Hattrick-Schützen der Champions-League-Ära avanciert. Aber der Franzose liess es nicht bei 3 Toren bewenden, sondern legte vom Punkt aus noch einen 4. Treffer nach.

In der Geschichte der «Königsklasse» ist der Chelsea-Stürmer der insgesamt 17. Spieler, dem 4 oder mehr Tore in einer Partie gelangen.

Wenig «time to shine»

Dass Giroud in Andalusien in der Startelf stand, hat Seltenheitswert. Weder in der Champions League noch in der Premier League durfte er in dieser Saison bislang von Beginn weg ran. Mit den beiden Sommerzugängen Timo Werner und Hakim Ziyech oder Tammy Abraham ist die Konkurrenz im Chelsea-Sturm gross.

Er ist ein tolles Beispiel auch für junge Spieler, die nicht immer spielen.
Autor: Chelsea-Trainer Frank Lampardüber Olivier Giroud

Vergangene Woche hatte Giroud die «Blues» in Rennes zum Sieg geschossen. Als Joker traf der Franzose in der Nachspielzeit. Dass er bei seinem ersten Startelf-Einsatz in dieser Saison dann gleich 4-fach einnetzte, ist auch ein Signal an seinen Trainer Frank Lampard, der sich von der Leistung des Franzosen äusserst beeindruckt zeigte.

«Er ist der ultimative Profi. Wie er trainiert und wie er auf die Leute wirkt, ob er startet oder nicht. Er ist ein tolles Beispiel auch für junge Spieler, die nicht immer spielen», lobte Lampard den Mann des Spiels im Estadio Ramon Sanchez Pizjuan.

Video
Giroud schiesst Chelsea mit 4 Toren zum Sieg
Aus Sport-Clip vom 02.12.2020.
abspielen

SRF zwei, Champions League - Goool, 02.12.2020, 23:00 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.