Zum Inhalt springen
Inhalt

Gala gegen Roter Stern Nun fliegen bei Neymar die Bälle wieder

An der WM in Russland hatte er sich zum Gespött gemacht. Jetzt ist Neymar wieder auf der Höhe seines Schaffens.

Legende: Video Neymars drei Tore gegen Roter Stern abspielen. Laufzeit 01:08 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 03.10.2018.

Zwei direkt verwandelte Freistösse und eine blitzschnelle Direktabnahme nach einem ebenso geschwinden Doppelpass: Neymar war beim 6:1-Sieg von Paris SG gegen Roter Stern Belgrad zur Hälfte für den komfortablen Erfolg der Equipe von Thomas Tuchel erfolgreich.

Wunderbar, wie ein ungewohnt entspannter Tuchel vor dem 6:1 mit der Einwechslung des einsatzbereiten Julian Draxler wartete, bis Neymar seinen Job verrichtet hatte.

Legende: Video Warten, Tor, Wechsel mit Draxler, Tuchel und Neymar abspielen. Laufzeit 00:49 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 04.10.2018.

Zusammen mit den 7 Toren, die er bislang in der Ligue 1 erzielt hat, kommt der Brasilianer schon auf 10 Saisontreffer. Damit hat er auch bewiesen, dass er nach einer blamablen WM wieder zu alter Form zurückgefunden hat. Offenbar war er in Russland nach langer Verletzung weiter von einer optimalen Verfassung entfernt als erhofft.

Grossmeister Messi mit 5 Toren

Neymar war somit gemeinsam mit Juventus’ Argentinier Paulo Dybala (Hattrick gegen die Young Boys) und Romas Edin Dzeko (3 Tore gegen Viktoria Pilsen) der grosse Mann der 2. Champions-League-Runde. Das Trio hat nun je 3 Tore auf dem Konto. Leader in der Torschützenwertung ist jedoch Lionel Messi. Der «Grossmeister des Torschusses» hat schon wieder 5 Mal getroffen.

Legende: Video PSG lässt Roter Stern keine Chance abspielen. Laufzeit 03:34 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 03.10.2018.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 03.10.2018, 18:30 Uhr

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.