Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung YB - Klaksvik
Aus Sport-Clip vom 26.08.2020.
abspielen
Inhalt

Glanzloses 3:1 gegen Klaksvik YB meistert die erste Hürde in Richtung Champions League

  • YB schlägt Klaksvik in der 2. Runde der Champions-League-Quali in Bern mit 3:1.
  • Der Schweizer Meister zeigt keine gute Leistung, setzt sich aber dank der grösseren individuellen Klasse durch.
  • Auf wen die Young Boys in der 3. Quali-Runde treffen, kommt am nächsten Montag raus.

Lange wird in Bern mit Sicherheit nicht mehr über die Partie gegen KI Klaksvik gesprochen. Zu behäbig agierte YB über weite Strecken der Partie, zu wenig dominant trat das Team von Trainer Gerardo Seoane gegen den Aussenseiter von den Färöern auf. Mit gutem Gewissen kann man in diesem Fall aber sagen: Alles was zählt, ist das Resultat. Das 3:1 bringt YB einen Schritt näher an die Champions-League-Sterne.

Video
Die Live-Highlights bei YB - Klaksvik
Aus Sport-Clip vom 26.08.2020.
abspielen

Aufatmen dank Doppelschlag

Den Unterschied machte am Ende die grössere individuelle Klasse der Young Boys. Auch diese liess YB zwar nur vereinzelt aufblitzen. 6 starke Minuten reichten aber, um das aufsässige Klaksvik entscheidend zu distanzieren:

  • 51. Minute: Nicolas Moumi Ngamaleu findet mit seiner Flanke Jean-Pierre Nsame, der aus 5 Metern mit dem Kopf den Torreigen eröffnet.
  • 57. Minute: Nsame leitet den Ball weiter auf Miralem Sulejmani, der von der linken Seite entschlossen in den Sechzehner zieht und den Ball aus spitzem Winkel unter die Torlatte knallt. 2:0.
Video
Nsame und Sulejmani treffen innert 6 Minuten zweimal
Aus Sport-Clip vom 26.08.2020.
abspielen

Dank dem Doppelschlag fiel YB etwas Druck von den Schultern ab, nachdem die Berner im gegnerischen Strafraum zuvor kaum Gefahr hatten ausstrahlen können.

Zwar mussten die Young Boys nach dem Anschlusstor durch Jonn Johannesen (79.) nochmals kurz zittern. Ngamaleu machte aber nur 3 Minuten später mit dem 3:1 alles klar. Wieder hatte Nsame die Vorlage geliefert.

2 weitere Hürden warten auf YB

Auf wen die Seoane-Equipe als nächstes trifft, ist noch nicht bekannt. Die Auslosung zur 3. Quali-Runde findet am 31. August statt. Wie bereits in der 2. Quali-Runde entscheidet auch da ein Spiel über Ausscheiden oder Weiterkommen. Diese Partie findet entweder am 15. oder 16. September statt.

Sollte YB auch die 2. Hürde meistern, stünden die Berner in den Playoffs. Diese werden mit Hin- und Rückspiel zwischen dem 22. und 30. September ausgetragen.

Ajeti scheitert mit Glasgow in der Quali

Box aufklappenBox zuklappen

Albian Ajeti spielt mit Celtic Glasgow in der Saison 2020/21 nicht in der Champions League. Schottlands Meister unterlag in der 2. Runde der Qualifikation zuhause Ferencvaros Budapest 1:2. Der Schweizer Nationalstürmer wurde in der 78. Minute beim Stand von 1:2 eingewechselt.

SRF zwei, sportlive, 26.08.2020 20:10 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

26 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Töbu Merz  (Saibot Zrem)
    Wer fand die neuen Yb Shirts top? Der Kragen ist etwas gewöhnungsbedürftig, aber ansonsten ist es ein schöenes Shirt! Starke kräftige Farben und ein neuer Trikot Sponsor!
    Ich finds Klasse! 9 von 10 Punkten
    1. Antwort von jean-claude albert heusser  (jeani)
      Töbu Merz, was zählt ist das Resultat auf dem Platz und nicht das Shirt!
    2. Antwort von Töbu Merz  (Saibot Zrem)
      Herr Heusser, einmal mehr bin ich begeistert, von ihrem objektiven, sachlichen und fachlichen Beitrag..
      WOW!!
      Das ist ganz gross, ich ziehe meinen Hut vor ihnen!
      Sie haben es drauf!
      Weltklasse Kommentar
  • Kommentar von Josef Graf  (Josef Graf)
    YB trifft in der 3. Qualifikationsrunde auf eines der folgenden ungesetzten Teams: Molde (NOR), Midtjylland (DEN), Ferencváros Budapest, Omonia Nikosia, Dinamo Brest (BLR). Es gibt nur 1 Spiel (ja nach Auslosgung daheim oder auswärts). Falls YB diese Runde übersteht, wozu durchaus Hoffnung besteht, wäre auf jeden Fall die Gruppenphase in einem der beiden europäischen Wettbewerbe erreicht. Für allfällige Play-Offs zur Champions League wäre YB dann nochmals gesetzt. Gut für die Fussballschweiz!
    1. Antwort von Andreas Hug  (AndiHug)
      Das stimmt nicht ganz. In den Play-Offs sind Salzburg,Olympiakos und Slavia Prag gesetzt. Dazu kommt noch Dynamo Zagreb, die sich aber zuerst noch in der 3. Quali Runde durchsetzten müssen. Falls sie verlieren, würde YB nachrutschen und auf die Gesetztenliste kommen.
  • Kommentar von Elin Maulaz  (Elin1898)
    In der 3. Qualifikations Runde trifft YB auf einen dieser Gegner:
    - Molde (Norwegen)
    - Midtjylland (Dänemark)
    - Ferencvaros (Ungarn)
    - Omonia (Zypern)
    - Dynamo Brest (Weisrussland)
    PS: Danke für die Info beim nächsten Mal SRF ;)
    1. Antwort von Töbu Merz  (Saibot Zrem)
      Alles machbare Gegner!