Zum Inhalt springen

Header

Video
YB vor dem Duell mit Atalanta Bergamo
Aus sportflash vom 28.09.2021.
abspielen
Inhalt

Gruppenphase Champions League 5 Gründe, weshalb YB bei Atalanta durchaus punkten kann

2 Wochen nach dem sensationellen Sieg gegen ManUnited gastiert YB bei Atalanta. Die Bergamasken sind noch nicht heissgelaufen.

Die Erinnerung an die magische Champions-League-Nacht vor 2 Wochen dürfte bei so manchem Schweizer Fussball-Fan noch präsent sein. Kein Wunder, bei dieser Atmosphäre und diesem Spielverlauf im Wankdorf. Mit 3 Punkten und einer Menge positiven Gefühlen im Koffer reiste YB am Dienstag nach Bergamo, wo die Berner am Mittwoch für eine weitere Überraschung sorgen wollen.

TV-Hinweis

Box aufklappenBox zuklappen

Verfolgen Sie das Duell zwischen Atalanta und YB am Mittwoch ab 18:45 Uhr in unserem Liveticker. Die ausführliche Zusammenfassung sowie alle Tore und wichtigen Szenen der weiteren Mittwochsspiele gibt es ab 23:00 Uhr in der Sendung «Champions League - Goool» auf SRF zwei.

Wobei, wäre ein Punktgewinn gegen Atalanta für den Schweizer Meister eine Überraschung? Auf dem Papier ist diese Frage klar mit «Ja» zu beantworten. Analysiert man den aktuellen Formstand der beiden Mannschaften aber etwas genauer, darf man aus YB-Sicht durchaus optimistisch sein. Dafür gibt es diverse Gründe. Wir haben 5 davon.

1. YB hat einen eindrücklichen Lauf

Nach dem 0:1 in Sion am 3. Spieltag der Super League riefen nicht wenige bereits eine Mini-Krise bei YB aus. Diese gab es aber nie. Seit besagter Niederlage im Tourbillon fuhren die Berner in 10 Pflichtspielen 9 Siege und ein Remis ein. In dieser Zeitspanne erzielte das Team von Trainer David Wagner nicht weniger als 35 Treffer (2 Spiele im Schweizer Cup).

Michel Aebischer.
Legende: Ihm wird auch in Bergamo eine Schlüsselrolle zukommen Michel Aebischer. Freshfocus

2. Atalantas «Heimschwäche» in der «Königsklasse»

Atalanta ist bereits zum 3. Mal in Serie in der Champions League mit dabei. Allein das zeigt, welchen Sprung die Norditaliener in den letzten Jahren gemacht haben. Im heimischen Gewiss Stadium warten die Bergamasken in der «Königsklasse» aber noch auf einen Vollerfolg. Aus den bisherigen 4 Heimspielen resultierten für Atalanta 2 Unentschieden und 2 Niederlagen. In der Saison 2019/20 bestritt das Team um den Schweizer Remo Freuler seine «Heimspiele» im Mailänder San Siro.

Auch in der Serie A tut sich Atalanta in dieser Saison zuhause noch schwer. Nur eine von bisher 3 Partien vor eigenem Anhang konnte gewonnen werden.

3. Torfabrik läuft noch nicht auf Hochtouren

Speziell in den vergangenen 2 Spielzeiten war Atalanta als Tor-Maschinerie bekannt. Die Vorsaison beendeten die Bergamasken mit 90 Liga-Toren, das Jahr zuvor trafen sie sogar 98 Mal ins Schwarze. Im italienischen Oberhaus sind sie in dieser Sparte sogar schon seit 3 Jahren Spitze.

Heuer will es aber noch nicht so richtig klappen mit dem Toreschiessen. In den ersten 6 Meisterschaftsspielen erzielte Atalanta «nur» 8 Tore. Zum Vergleich: Liga-Konkurrent Inter steht mittlerweile bereits bei 20 Treffern. Ein möglicher Grund: Stürmer Luis Muriel fehlt der Mannschaft von Trainer Gian Piero Gasperini seit Anfang September verletzt.

4. Defensive Anfälligkeit

Kann sich Atalanta aktuell immerhin auf eine solide Defensive verlassen? Mitnichten. In den ersten 7 Pflichtspielen der Saison kassierten die «Nerazzurri» 8 Gegentore. Nur zweimal blieb hinten die Null stehen. Die Young Boys auf der anderen Seite haben in ihren letzten 10 Spielen immer im Minimum einmal getroffen.

5. Grosses Selbstvertrauen

Wer Manchester United schlägt, kann auch Atalanta bezwingen. Was schwarz auf weiss grossspurig daherkommen mag, hat durchaus seine Richtigkeit. Der Sieg gegen Cristiano Ronaldo und Co. hat YB nicht nur zusätzlichen Schwung verleiht, sondern auch das Bewusstsein gestärkt, als Underdog viel erreichen zu können. So zum Beispiel ein erster Punktegewinn auf fremdem Terrain in der Champions League.

Video
Archiv: YB schlägt sensationell Manchester United
Aus Sport-Clip vom 14.09.2021.
abspielen

SRF zwei, sportflash, 28.09.2021, 20:00 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Jonas Baumhauser  (Joones)
    Heute auf 3+
    YB gegen Atlanta
  • Kommentar von Silvan Zurbrügg  (BsC8e)
    Nur Schade dass YB mehrere wichtige Spieler fehlen: Nsame, Fassnacht, Zesiger und Lustenberger. Vorallem Fassnacht ist momentan in bestechender Form. Aber die Gielä schaffe das ou so. Eifach nid übermüetig wärde.
  • Kommentar von mario hellberg  (fusci)
    Einfach demütig und fokussiert bleiben, sonst wird das nichts mit einem Erfolg. Morgen wird das tolle Heimpublikum fehlen, dazu noch weitere Verletzte. Das YB dennoch mit einem leidenschaftlichen Auftritt etwas reissen. Viel Erfolg und Mut also!