Zum Inhalt springen

Champions League Juventus und die Roma im Achtelfinal

Juventus Turin und die AS Roma stehen in der K.o.-Phase der Champions League. Bayern München schnupperte gegen den PSG am Gruppensieg (3:1).

  • Juventus schlägt Olympiakos auswärts 2:0
  • Auch die Roma ist weiter (1:0 gegen Karabach), Atletico Madrid muss in die Europa League
  • Tolisso führt Bayern mit 2 Toren zum Sieg
  • Auch der FCB steht im Achtelfinal

Gruppe D: Barça vor Juventus

Juventus Turin stellte die Weichen beim Gastspiel in Piräus schon früh auf Sieg. Juan Cuadrado brachte die «Alte Dame» nach einer Viertelstunde in Front. Der eingewechselte Federico Bernardeschi (89.) machte den Deckel drauf.

Weil Sporting Lissabon in Barcelona tauchte (0:2), hätte sich das Allegri-Team auch eine Niederlage leisten können. Paco Alcacer brachte die Katalanen nach einem Eckball auf Kurs. Ein Eigentor von Ex-Barça-Spieler Jérémy Mathieu in der 90. Minute bedeutete den Endstand.

Gruppe C: Atletico-Wunder bleibt aus

Die AS Roma sicherte sich den Achtelfinal-Einzug dank einem 1:0-Heimsieg gegen Karabach. Diego Perotti war nach einer knappen Stunde per Kopf zur Stelle. Ein Punkt hätte den Italienern bereits gereicht.

Atletico Madrid, der Finalist der Jahre 2014 und 2016, hätte für ein Weiterkommen Schützenhilfe des Klubs aus Aserbaidschan benötigt und gleichzeitig einen Sieg in London einfahren müssen. Die Spanier mussten sich gegen Chelsea allerdings mit einem 1:1 begnügen. Nach dem 0:1 durch Saul Niguez drückte das Conte-Team vehement. Doch mehr als der Ausgleich (Eigentor von Stefan Savic nach einer Aktion von Eden Hazard) lag nicht mehr drin. Der englische Meister ist hinter der Roma nur Gruppenzweiter.

Legende: Video Kurios: Das Anspiel von Bayerns Tolisso landet beim Gegner abspielen. Laufzeit 0:14 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 05.12.2017.

Gruppe B: Bayern setzt Zeichen gegen Neymar und Co.

Bayern München ist die Revanche für die 0:3-Niederlage im Prinzenpark-Stadion Ende September geglückt. Das Team von Jupp Heynckes fügte Paris St. Germain die zweite Niederlage in Folge bei. Bereits nach 8 Minuten traf Robert Lewandowski zur Führung.

Mann des Spiels war aber Corentin Tolisso. Der Franzose traf gleich doppelt (37./69.). Kylian Mbappé gelang der zwischenzeitliche Anschlusstreffer. Die Franzosen sind aufgrund der besseren Direktbegegnung Gruppenerster. Celtic Glasgow überwintert trotz der 0:1-Heimniederlage gegen Anderlecht in der Europa League.

Die Teams im Achtelfinal

Gesetzte Teams
Ungesetzte Teams
Manchester United
FC Basel
Paris Saint-Germain
Bayern München
AS Rom
Chelsea
Barcelona
Juventus Turin
Liverpool
FC Sevilla
Manchester City
Schachtar Donezk
Besiktas Istanbul
FC Porto
Tottenham Hotspur
Real Madrid

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.