Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung PSG - Leipzig
Aus Sport-Clip vom 19.08.2020.
abspielen
Inhalt

Leipzig zu fehlerhaft 3:0 – PSG stürmt in den Champions-League-Final

  • Paris St-Germain steht nach einem 3:0-Sieg in Lissabon gegen RB Leipzig erstmals im Final der Champions League.
  • Di Maria ist mit 1 Tor und 2 Assists der Mann des Spiels auf Seiten der Pariser.
  • Leipzig macht sich das Leben mit unnötigen Fehlern selbst schwer.

Es war eine sinnbildliche Szene für das gesamte Spiel, welche in der 56. Minute die Entscheidung für PSG brachte: Nordi Mukiele hätte längst befreien können, rutschte aber aus und verlor den Ball. Gleichzeitig hob er die Offside-Position von Juan Bernat auf. Dieser musste die Flanke von Angel Di Maria nur noch zum 3:0 ins Tor nicken.

Die Leipziger agierten in ihrem ersten CL-Halbfinal immer wieder fehlerhaft und offerierten den Parisern so beste Torchancen. Bereits Di Marias 2:0 kurz vor der Pause war ein miserables Abspiel von Leipzig-Goalie Peter Gulacsi vorausgegangen.

PSG in Halbzeit 1 überlegen

Di Maria war auch schon am 1. PSG-Tor direkt beteiligt. Der Argentinier zirkelte in der 13. Minute einen Freistoss von links punktgenau auf den Kopf von Marquinhos. Es war der frühe Lohn für eine dominante 1. Halbzeit der Pariser.

Die Franzosen hatten in den ersten 45 Minuten 67 Prozent Ballbesitz und hätten bereits zur Pause viel deutlicher führen können. Alleine Neymar hatte Chancen zur Genüge:

  • 6. Minute: Kylian Mbappé steckt durch für Neymar, der alleine vor Gulacsi aber am rechten Pfosten scheitert.
  • 35. Minute: PSG kommt zu einem Freistoss aus grosser Distanz und spitzem Winkel. Alle erwarten die Flanke, doch Neymar schiesst direkt – und trifft erneut den Pfosten.
  • 44. Minute: Kurz nach dem 2:0 leistet sich Leipzig-Goalie Gulacsi erneut einen Aussetzer. Neymar schiesst aus 11 Metern nur haarscharf rechts am Tor vorbei.
Video
Neymar trifft zweimal nur den Pfosten
Aus Sport-Clip vom 19.08.2020.
abspielen

Zudem wurde ein Tor von Mbappé in der 5. Minute wegen einem Handspiel von Neymar zurecht aberkannt. Die Leipziger ihrerseits kamen in der 1. Halbzeit bloss zu einer nennenswerten Chance: Yussuf Poulsen schoss in der 25. Minute nach einem schnellen Konter aber daneben.

PSG nah am grossen Ziel

Leipzig-Trainer Julian Nagelsmann reagierte in der Pause mit einem Doppelwechsel, brachte Emil Forsberg und Patrik Schick. Doch das Aufbäumen der Deutschen war nur von kurzer Dauer und wurde spätestens mit Di Marias 3:0 in der 56. Minute wieder gebremst.

Paris St-Germain ist seinem grossen Ziel Champions-League-Titel mit diesem Sieg einen weiteren Schritt näher gekommen. Seit dem Einstieg der katarischen Investoren 2011 scheiterten die Pariser immer spätestens im CL-Viertelfinal. Heuer trennt PSG nur noch ein Sieg vom grossen Triumph.

Im Final treffen die Pariser am Sonntag, 23. August (21:00 Uhr) auf den Sieger der Partie Olympique Lyon – Bayern München. Der 2. Halbfinal wird am Mittwochabend (21:00 Uhr) ausgetragen.

Video
PSG-Verteidiger Kehrer und RB-Trainer Nagelsmann zum Spiel
Aus Champions League – Goool vom 19.08.2020.
abspielen

SRF zwei, Champions League - Goool, 13.8.20, 00:10 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.