Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Letzte Spiele der Gruppenphase Bayern kämpft um Rekorde, Galatasaray um die Ehre

Die letzten Spiele in der CL-Gruppenphase bieten noch einige Entscheidungen und Stoff für die Geschichtsbücher.

Gegen PSG wird's eine schwierige Aufgabe.
Legende: Jubeln die Türken heute? Gegen PSG wird's eine schwierige Aufgabe. imago images

Gruppe A: «Gala» und das Mini-Ziel

In der Gruppe A sind die Entscheidungen gefallen – jedenfalls darüber, wer in die CL-Achtelfinals einzieht. Hinter den qualifizierten Paris Saint-Germain und Real Madrid streitet sich allerdings Galatasaray Istanbul mit Brügge noch um den Platz in der Europa League. Insbesondere die Türken, die es 2013 in den CL-Viertelfinal schafften, haben hohe Ansprüche und möchten wenigstens noch europäisch überwintern. Im Fernduell will «Gala» (2 Punkte, gegen PSG) die Belgier (3 Punkte, gegen Real) ausstechen.

Gruppe B: Bayern auf Rekord-Jagd

Es kommt zum Top-Spiel zwischen den qualifizierten Bayern und Tottenham. Wer sich erinnern mag: Im ersten Duell kanterten die Deutschen die «Spurs» gleich mit 7:2 nieder. Die Engländer dürften somit auf Rache sinnen. Doch auch die Münchner haben einiges im Sinne. Mit einem Sieg könnten sie als erste deutsche Mannschaft die CL-Gruppenphase mit 6 Siegen aus 6 Spielen beenden. Insgesamt wären sie die 6. Mannschaft, der das gelingen würde und angesichts des Torverhältnisses von 21:4 liegt gar die beste Gruppenphase überhaupt drin. Derzeit hält Real mit 18 Punkten und einem 19:2-Torverhältnis aus der Saison 2011/12 den Rekord.

Video
7:2! Bayern kennt gegen Tottenham keine Gnade
Aus Sport-Clip vom 02.10.2019.
abspielen

Auch Bayerns Robert Lewandowski jagt noch einen Bestwert. Bis jetzt erzielte der Stürmer 10 Tore. Trifft der Pole erneut, würde er zu Cristiano Ronaldo aufschliessen, der derzeit den Rekord mit 11 Goals aus der Gruppenphase hält (2015/16).

Am Mittwoch entscheidet sich das Los der Italiener.
Legende: Freuler mit Bergamo in die Achtelfinals? Am Mittwoch entscheidet sich das Los der Italiener. imago images

Gruppe C: Dreikampf ums Weiterkommen

Jetzt wird's spannend: Die Gruppe C bietet einen Dreikampf um das letzte Achtelfinal-Ticket. Schachtar (6 Punkte), Zagreb (5 Punkte) und Bergamo (4 Punkte) machen es am letzten Spieltag unter sich aus. Am schwierigsten hat es dabei Zagreb, das Leader ManCity empfängt. Schachtar würde mit einem Sieg gegen Remo Freulers Atalanta derweil alles klar machen. Vom Trio sind die Ukrainer die einzigen, die schon einmal die CL-Gruppenphase überstanden haben.

Live-Hinweis

Die Partie zwischen Leverkusen und Juventus Turin können Sie am Mittwoch ab 20:30 Uhr live auf SRF zwei oder in der SRF Sport App mitverfolgen.

Gruppe D: Leverkusen oder Atlético?

Auch in dieser Gruppe geht es noch ums Weiterkommen. Schafft es ein weiteres spanisches Team in die Achtelfinals oder kommen die Deutschen zum Handkuss? Atlético hat dabei die vermeintlich leichtere Aufgabe: Gewinnt das Team von Diego Simeone erneut gegen das schwächer einzustufende Lok Moskau (2:0 im Hinspiel), dann sind die Atléti durch. Leverkusen hat es gegen das bereits qualifizierte Juventus schwieriger.

Resultate

Sendebezug: «Champions League – Goool», SRF zwei, 11.12.2019, 00:00 Uhr