Liverpool gegen ManUnited chancenlos

Der FC Liverpool hat nach dem Champions-League-Out gegen Basel auch in der heimischen Meisterschaft einen Rückschlag erlitten. Das Team von Coach Brendan Rodgers verlor bei Manchester United 0:3.

Juan Mata jubelt Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: 11. Tor im 18. Spiel für ManUnited Juan Mata. Reuters

Die Verunsicherung bei Liverpool war auch im Old-Trafford-Stadion sichtbar. Bereits nach 12 Minuten schoss Wayne Rooney ManUnited nach einem schönen Zuspiel von Antonio Valencia in Führung. Die Gäste-Abwehr leistete dabei aber kaum Gegenwehr.

Noch vor der Pause erhöhte Juan Mata (40.) per Kopf auf 2:0. Allerdings stand der Spanier wohl im Offside, da Robin van Persie den Ball noch per Kopf verlängerte. Beim dritten Treffer in der 71. Minute profitierte der Niederländer von einem Zuspiel Matas. 4 Minuten zuvor hatte Goalie David De Gea den Liverpooler Anschlusstreffer vereitelt. Er lenkte einen Schuss des eingewechselten Mario Balotelli an die Latte.

ManUnited im Aufwind

ManUnited feierte bereits den 6. Sieg in Folge und kommt nach dem schlechten Saisonstart doch noch in Fahrt. Der Rückstand des Teams von Coach Louis van Gaal auf Leader Chelsea beträgt noch 8 Punkte. Stadtrivale Manchester City liegt noch 5 Zähler vor den «Red Devils».