Zum Inhalt springen

Champions League Liverpool gegen ManUnited chancenlos

Der FC Liverpool hat nach dem Champions-League-Out gegen Basel auch in der heimischen Meisterschaft einen Rückschlag erlitten. Das Team von Coach Brendan Rodgers verlor bei Manchester United 0:3.

Juan Mata jubelt
Legende: 11. Tor im 18. Spiel für ManUnited Juan Mata. Reuters

Die Verunsicherung bei Liverpool war auch im Old-Trafford-Stadion sichtbar. Bereits nach 12 Minuten schoss Wayne Rooney ManUnited nach einem schönen Zuspiel von Antonio Valencia in Führung. Die Gäste-Abwehr leistete dabei aber kaum Gegenwehr.

Noch vor der Pause erhöhte Juan Mata (40.) per Kopf auf 2:0. Allerdings stand der Spanier wohl im Offside, da Robin van Persie den Ball noch per Kopf verlängerte. Beim dritten Treffer in der 71. Minute profitierte der Niederländer von einem Zuspiel Matas. 4 Minuten zuvor hatte Goalie David De Gea den Liverpooler Anschlusstreffer vereitelt. Er lenkte einen Schuss des eingewechselten Mario Balotelli an die Latte.

ManUnited im Aufwind

ManUnited feierte bereits den 6. Sieg in Folge und kommt nach dem schlechten Saisonstart doch noch in Fahrt. Der Rückstand des Teams von Coach Louis van Gaal auf Leader Chelsea beträgt noch 8 Punkte. Stadtrivale Manchester City liegt noch 5 Zähler vor den «Red Devils».

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Raffi, asap
    Liverpool ohne Suarez ist nicht besser als wo sie jetzt in der Tabelle stehen. Und dann schmeissen Sie viel Geld für Ballotelli zum Fenster raus. Der wird diese Saison etwa 4-5 gute Spiele zeigen. Höchstens, und auch nur wenn Er gerade Lust hat. Lambert scheint auch sein Mojo verlegt zu haben. Sackstark bei Southampton! Und jetzt? Der Liverpool curse?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Hansi Wurst, Zürich
      Man muss bedenken, dass Liverpool nicht nur Luis Suarez sondern auch Daniel Sturridge für die meisten Spiele nicht zur Verfügung stand. Lambert hat eine völlig andere Rolle als noch bei Southampton wo er der gesetzte Stürmer war, da ist es doch offensichtlich das er seine Torausbeute nicht wiederholen kann. Dazu kommen Verletzungen von Stammspieler der letzten Saison wie Flanagan und Sakho. Liverpool wird sich erholen und sie Lügen strafen!
      Ablehnen den Kommentar ablehnen