Zum Inhalt springen
Inhalt

Liverpool-Offensive enttäuscht Insigne bringt Napoli-Stadion in der 90. Minute zum Kochen

  • Nach drückender Überlegenheit zum Ende des Spiels kam die SSC Neapel doch noch zu einem 1:0-Heimsieg gegen defensiv eingestellte Liverpooler.
  • Matchwinner und Torschütze war Lorenzo Insigne.
  • Im anderen Spiel der Gruppe C liess Paris Saint-Germain Roter Stern Belgrad zu Hause keine Chance und gewann diskussionslos mit 6:1.
  • Die Spielberichte zu den übrigen Gruppen finden Sie hier.

Lange sah es nicht danach aus, dass Napoli oder Liverpool dem jeweiligen Gegner noch gefährlich werden könnten. Doch nach äusserst müden 70 Minuten schalteten die Italiener einen Gang hoch und drückten auf das Tor von Alisson Becker.

José Callejon konnte gleich 2 Mal kurz nacheinander eine Grosschance verzeichnen (73./75.). Becker und Joe Gomez konnten diese jedoch klären. Nach einem Lattenknaller von Napolis Dries Mertens in der 82. Minute gerieten die Engländer dann endgültig ins Taumeln. Zum K.o.-Schlag setzte Lorenzo Insigne in der 90. Minute an, nachdem er sich lang machte und Callejons Hereingabe ins Tor grätschte.

Enttäuschende Liverpooler

Die Gäste aus Liverpool, bei welchen Xherdan Shaqiri nur auf der Bank sass, enttäuschten mit ihrer defensiven Spielweise. Das Team, das sonst für seinen Powerfussball bekannt ist, schien beinahe mutlos zu agieren. In der ganzen Partie konnten die Gäste keinen einzigen Torschuss verzeichnen. Napoli jedoch tat sich mit der Liverpooler Spielweise ebenfalls schwer und konnte lange nur Halbchancen verzeichnen.

Legende: Video Zusammenfassung: PSG - Roter Stern abspielen. Laufzeit 03:34 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 03.10.2018.

Torreiche Partie in Paris

70% zu 30% Ballbesitz, 13:0 Eckbälle, 17:3 Torschüsse, 6:1 Tore. Diese Zahlen sprechen eine klare Sprache und beschreiben das Geschehen auf dem Platz akkurat. Paris dominierte die Gäste aus Belgrad nach Belieben. Es war während 90 Minuten ein Spiel auf ein Tor.

Neymars Dreierpack

Nach einem Doppelschlag von Neymar (20./22.) konnte erahnt werden, wohin die Reise gehen soll. Als Edinson Cavani und Angel Di Maria noch vor der Pause auf 4:0 erhöht hatten, war die Partie entschieden und Paris schaltete mehrere Gänge zurück.

An der Dominanz der Franzosen änderte das nichts. Kylian Mbappé trug sich ebenfalls in die Liste der Torschütze ein (70.) und Neymar verwandelte, wie bereits beim 1:0, einen Freistoss zum 6:1 Schlussresultat direkt. Dazwischen erzielte der Deutsche Marko Marin in der 74. Minute den Ehrentreffer.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 03.10.18, 21:00 Uhr

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.