Zum Inhalt springen

Header

Video
Highlights Manchester United - Olympiakos («sportlive»)
Aus Sport-Clip vom 19.03.2014.
abspielen
Inhalt

Champions League Manchester United meistert die Herkulesaufgabe

In einem emotionalen Achtelfinal-Rückspiel hat Manchester United 3:0 gegen Olympiakos Piräus gewonnen und sich damit in extremis für die Champions-League-Viertelfinals qualifiziert. Mann des Spiels war Dreifach-Torschütze Robin van Persie.

3 Tore musste Manchester United zuhause im Old Trafford schiessen, um doch noch in den Champions-League-Viertelfinal einzuziehen: Und schon nach der 1. Halbzeit war ein Grossteil dieses Kunststücks vollbracht.

Körperbetonte erste Halbzeit

Beide Teams starteten stürmisch in die Partie – nach knappen 10 Minuten sahen bereits Kostas Manolas und Alejandro Damian Dominguez von den Gästen und Manchesters Michael Carrick gelb. Auch in der Folge stiegen beide Seiten hart ein, worauf Manchester in der 25. Minute nach einem Stoss von Jose Holebas im Strafraum zu einem Penalty kam. «Opfer» Robin Van Persie führte diesen gleich selbst aus und versenkte eiskalt in die rechte Ecke.

Fortan hatte das Heimteam die Partie in der Hand und das Geschehen spielte sich primär in der Olympiakos-Platzhälfte ab. Zwar hatten auch die kämpferisch aufspielenden Gäste ihre Möglichkeiten, doch noch in der Nachspielminute der 1. Halbzeit sicherte Van Persie seinem Team das 2:0.

Die Van-Persie-Show

Auch direkt nach der Pause ging – unterstützt von mehr als 74‘000 Zuschauern – die fabulöse Darbietung Van Persies weiter: In der 52. Minute versenkte der Niederländer einen Freistoss, bei dem Olympiakos-Torhüter Roberto sehr alt aussah.

Nun hatte Manchester das nötige Skore erreicht und sich für die schwache Leistung im Hinspiel rehabilitiert. Die Viertelfinal-Qualifikation war aber weiterhin fragil, da Olympiakos zeitweise brillant aufspielte. So scheiterte David Fuster in der 66. Minute nur ganz knapp an David de Gea und auch danach machten die Gäste unablässig Druck. Doch Manchester rettete das 3:0 über die Zeit und Olympiakos ging auch beim 12. Auftritt auf der Insel als Verlierer vom Platz. Matchwinner Van Persie indes blieb kurz vor Spielende liegen und musste in der 90. Minute auf der Trage vom Feld getragen werden.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Simon , Bern
    Sehr bitter aus Sicht von Piräus, das im Spiel und von den Chancen her nahezu ebenbürdig war. Aber wer die Tore nicht macht, der bekommt sie bekanntlich selbst.
  • Kommentar von Daniel Lüthi , Kloten
    Manchester United hat gestern endlich wieder mal ein gutes Spiel gezeigt. De Gea mit 2 super saves. Der Sieg und das weiter kommen geht in Ordnung. Rooney war für mich der Beste auch wenn RVP gestern einen Hattrick verbuchte. Ist gut das Manchester United weiter gekommen ist für den Englischen Fussball. Die Red Devils sind jedoch meilenweit entfernt um zu sagen das es ein top Team ist. Man muss David Moyes Zeit lassen. Nächste Saison will man sich ja verstärken. Man UTD kommt zurück als top Team
  • Kommentar von Raffi , dort
    Schaut bloss das Ihr in Salzburg nicht untergeht.
    1. Antwort von Remo Nydegger , Zürich
      Lieber in Salzburg untergehen als gar nicht international spielen wie alle anderen.