Zum Inhalt springen

Header

Video
Akanji zum Duell mit dem BVB: «Es wird sicher etwas emotional»
Aus Sport-Clip vom 14.09.2022.
abspielen. Laufzeit 36 Sekunden.
Inhalt

ManCity-Duo gegen Ex-Klub Akanji und Haaland gegen die alte Liebe

In der Champions League empfängt am Mittwoch Manchester City den BVB. Für Manuel Akanji und Erling Haaland ein spezielles Spiel.

«Echte Liebe» – so lautet seit einigen Jahren der Vereinsslogan von Borussia Dortmund. Bei Manuel Akanji und Erling Haaland ist daraus inzwischen eine alte Liebe geworden. Beide Spieler haben die Seiten gewechselt. Den norwegischen Superstürmer zog es vor zweieinhalb Monaten für 60 Millionen Euro zu Manchester City, der Schweizer Nati-Verteidiger folgte ihm am 1. September (für 17,5 Millionen Euro).

Am Mittwoch trifft das Duo in der Champions League auf den Ex-Klub. Sowohl ManCity wie auch der BVB haben am 1. CL-Spieltag klare Siege eingefahren. In der Meisterschaft läuft es den «Citizens» hingegen besser: Sie sind nach 6 Runden noch ungeschlagen und liegen auf Rang 2. Dortmund (5.) kassierte am Samstag eine schmerzhafte 0:3-Schlappe in Leipzig.

Ich werde alles dafür tun, dass wir als Sieger vom Platz gehen können.
Autor: Manuel Akanji vor dem Duell gegen Dortmund

Akanji macht keinen Hehl daraus, dass die Partie gegen den BVB kein Spiel wie jedes andere sein wird. «Es wird sicher etwas emotional», gibt der 27-Jährige zu. Er stehe mit vielen seiner alten Kollegen noch immer in Kontakt. «Ich freue mich sehr auf die Partie und werde alles dafür tun, dass wir als Sieger vom Platz gehen können.»

Ob Akanji gegen seine alte Liebe in der Startformation steht, ist nicht garantiert. Die Chancen des Schweizers stehen aber gut. Er überzeugte letzte Woche bei seinem City-Debüt in Sevilla (4:0) und erhielt durchwegs gute Kritiken. Zudem sind einige seiner Konkurrenten in der Innenverteidigung verletzt oder zumindest angeschlagen (Aymeric Laporte, John Stones). Deshalb dürfte Akanji erneut an der Seite von Ruben Dias verteidigen.

Haaland und der Klingelton

Akanjis alter und neuer Teamkollege Haaland hat schon einige Partien mehr für City bestritten. Der Norweger stand neben dem Sevilla-Spiel auch in allen 6 Premier-League-Begegnungen auf dem Platz. Und der 22-Jährige tat dabei dies, was er am besten kann: Tore schiessen. Bereits bei 10 Saisontreffern steht Haaland in der Liga (dazu kommt eine Doublette gegen Sevilla). Ausser gegen Bournemouth hat er immer getroffen. Gegen Crystal Palace und Nottingham Forrest gar dreifach.

Ich liebe die Champions League. Sie ist mein Lieblings-Wettbewerb.
Autor: Erling Haaland

Seine ehemaligen Dortmunder Mitspieler wissen so gut wie kaum jemand, wie gefährlich Haaland vor dem Tor ist. Schliesslich schoss der Power-Stürmer im BVB-Dress in 89 Partien sagenhafte 86 Tore. Die Frage ist nur, ob die Dortmunder auch wissen, wie Haaland zu stoppen ist.

In der «Königsklasse» (25 Tore in 20 Spielen) scheint Haaland noch gefährlicher und motivierter zu sein als sonst. «Ich liebe die Champions League. Sie ist mein Lieblings-Wettbewerb», sagte der Norweger diese Woche. Von der CL-Hymne kann Haaland offenbar nicht genug bekommen. Er hat sie als Klingelton auf seinem Handy.

SRF zwei, Super League – Highlights, 11.9.22, 19:00 Uhr;

Meistgelesene Artikel