Zum Inhalt springen
Inhalt

Mini-Sieg im Old Trafford Erfolgreiche Rückkehr für Ronaldo

Legende: Video Zusammenfassung ManUnited-Juventus abspielen. Laufzeit 04:07 Minuten.
Aus sportlive vom 24.10.2018.
  • Juventus Turin schlägt im Spitzenspiel der Gruppe H Manchester United auswärts mit 1:0.
  • Paulo Dybala erzielt in der 17. Minute den entscheidenden Treffer, die Vorarbeit liefert Cristiano Ronaldo.
  • Mit dem 3. Sieg in Folge nimmt Juve damit Kurs auf die K.o.-Phase.

Ausgerechnet Paul Pogba hätte eine Viertelstunde vor Schluss die Partie im Old Trafford gegen seine ehemaligen Teamkameraden neu lancieren können. Doch anstatt im Tor landete der Schlenzer des Franzosen am linken Pfosten, prallte von dort an den Kopf von Juve-Torhüter Wojciech Szczesny und von da ins Aus.

Es wäre der etwas glückhafte Ausgleich gewesen für Manchester United, das in der 2. Halbzeit je länger je mutiger nach vorne spielte, gegen die massierte Turiner Defensive aber nur selten zum Abschluss kam.

Ronaldo glänzt als Vorbereiter

Die Gäste aus Turin hatten sich zu diesem Zeitpunkt immer weiter in die eigene Platzhälfte zurückgezogen und den Vorsprung clever verwaltet. Vor dem Pausentee waren sie noch deutlich aktiver gewesen und verdient in Führung gegangen. Paulo Dybala verwertete Cristiano Ronaldos Hereingabe in der 17. Minute zum 1:0. United-Keeper David de Gea war gegen den Schuss aus kurzer Distanz chancenlos.

Ronaldo seinerseits verpasste es, seine abermalige Rückkehr ins Old Trafford mit einem Tor zu krönen. In der 51. Minute scheiterte der Portugiese mit einem satten Schuss an De Gea.

Juve mit dem Punktemaximum

Dank dem 3. Sieg en suite führt Juventus die Tabelle in der Gruppe H mit 5 Punkten Vorsprung auf Manchester an. Die Qualifikation für die K.o.-Phase dürfte nur noch Formsache sein. Derweil bleibt es für das Team von Jose Mourinho im Kampf um Platz 2 spannend. Ein Punktgewinn im Rückspiel in 3 Wochen wäre für United Gold wert.

Sendebezug: Radio SRF 3, Abendbulletin, 23.10.18, 20:00 Uhr

9 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Kim Schopfer (KimF99)
    @SRF Ich finde es sehr schade, dass in einem Artikel über den Match mehr Ronaldo genannt wird, als die Mannschaften selbst. Für mich ist es verständlich, dass wenn man Ronaldo in einen Artikel schreibt, man mehr Leser gewinnt. Doch ich glaube so etwas haben Sie nicht nötig. Ronaldo hat kein schlechtes Spiel gemacht ohne Frage, aber er war definitiv nicht der einzige Spieler auf dem Feld.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Jos Schmid (Jos Schmid)
    Manu hat die Spieler aber keine erkennbare Handschrift. Klares Trainerproblem.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Ueli Stocki (Ueli dr urchig)
    @Chloe Müller: Bitte bezeichnen Sie sich nicht als Fan, wenn Sie die Mannschaft wie eine Unterhose wechseln. Gerade in einer solchen Phase sind echte Fan gefragt, keine opportunistischen Windhosen. P.S Wie kommt man gerade auf Bournemouth? Weil gerade besser klassiert als United? Dann also nächste Woche Watford?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen