Zum Inhalt springen

Header

Video
Real Madrid - PSG
Aus Sport-Clip vom 27.11.2019.
abspielen
Inhalt

Nach 2:2 bei Real Madrid PSG schliesst Gruppenphase dank Doppelschlag als Leader ab

Die erste freudige Nachricht machte im Santiago Bernabeu noch vor dem Anpfiff die Runde: Weil Galatasaray und Brügge 1:1 gespielt hatten, konnte nach PSG auch Real Madrid nicht mehr von den Achtelfinal-Plätzen verdrängt werden.

Noch besser wurde die Gemütslage bei den frei aufspielenden Madrilenen in der 17. Minute. Nach einem Konter, herrlich vom omnipräsenten Eden Hazard initiiert, landete der Ball via Pfosten bei Karim Benzema. Dieser hatte keine Mühe, das Leder zur verdienten Führung über die Linie zu bugsieren.

Video
Benzema bringt Real in Führung
Aus Sport-Clip vom 27.11.2019.
abspielen

Der VAR hat's gesehen

Richtig brenzlig wurde es für die Spanier unmittelbar vor der Pause: Mauro Icardi konnte alleine aufs Tor der Hausherren losziehen und wurde rüde von Real-Keeper Thibaut Courtois umgegrätscht. Schiedsrichter Artur Soares Dias zeigte dem Belgier Rot und deutete auf den Punkt. Nach Intervention des VAR, der in der Entstehung des Angriffs ein vorgängiges Foul geortet hatte, nahm der Unparteiische sowohl Penaltypfiff als auch Platzverweis zurück.

Video
Der VAR verhindert PSG-Penalty
Aus Sport-Clip vom 27.11.2019.
abspielen

Nach dem Seitenwechsel war das Team von Zinédine Zidane dem 2. Treffer lange näher als PSG dem Ausgleich – trotz Einwechslung von Neymar. In der 79. Minute war es dann abermals Benzema, der für die vermeintliche Vorentscheidung sorgte.

Kylian Mbappé gelang nach einem Missverständnis von Raphaël Varane und Courtois nur 2 Minuten später der Anschlusstreffer. Wieder 2 Zeigerumdrehungen danach sorgte Pablo Sarabia für den überraschenden Ausgleich. Weil es dabei blieb (der vielgescholtene Gareth Bale knallte kurz vor Schluss noch einen Freistoss an den Pfosten), steht PSG als Sieger der Gruppe A fest.

Video
Der PSG-Doppelschlag
Aus Sport-Clip vom 27.11.2019.
abspielen

Brügge mit Last-Minute-Remis

Galatasaray Istanbul kann in dieser Champions-League-Kampagne einfach nicht gewinnen. Kurz vor Schluss dribbelte sich Brügge-Spieler Krépin Diatta ins Zentrum, schlenzte den Ball in die lange Ecke und sicherte seinen Farben so das 1:1-Unentschieden.

«Gala» hatte zuvor in seinem 5. Spiel durch Adem Büyük (11.) das 1. Tor überhaupt erzielen können. Dieses Remis half primär Real Madrid. Brügge und Istanbul rangeln «nur» noch um den 3. Platz, der zur Europa-League-Teilnahme berechtigt. Die Belgier empfangen zum Abschluss am 11. Dezember Real Madrid, die Türken gastieren in Paris.

Video
Galatasaray - Brügge
Aus Sport-Clip vom 27.11.2019.
abspielen

Sendebezug: SRF zwei, sportflash, 26.11.2019, 20 Uhr

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.