Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung RB Leipzig - Paris Saint-Germain
Aus Sport-Clip vom 04.11.2020.
abspielen
Inhalt

Ohne Neymar und Mbappé PSG verliert nach Führung gegen Leipzig

  • RB Leipzig schlägt zuhause im 3. Gruppenspiel der Champions League Paris Saint-Germain nach Rückstand mit 2:1.
  • Emil Forsberg avanciert mit einem verwandelten Penalty (57. Minute) zum Matchwinner.
  • In der 2. Partie der Gruppe H verliert Manchester United bei Basaksehir mit 1:2.

Paris Saint-Germain musste ohne Neymar und Kylian Mbappé bei RB Leipzig antreten. Die beiden Superstars fehlten verletzt. Doch dies schien die Gäste nicht zu kümmern, denn sie legten los wie die Feuerwehr und belohnten sich bereits nach 6 Minuten mit dem 1:0.

Leipzigs Dayot Upamecano spielte einen Klärungsversuch direkt in die Füsse von Moise Kean. Der junge Angreifer steckte durch auf Angel Di Maria, der den Ball aus 6 Metern ins Tor spitzelte.

Di Maria verschiesst Penalty – Leipzig gleicht aus

Leipzig, dringend auf Punkte angewiesen, war sofort um eine Antwort bemüht und hätte den Ausgleich eigentlich erzielen müssen. Doch sowohl Amadou Haidara als auch Angelino scheiterten in der 8. Minute.

Auf der anderen Seite hätte Di Maria nach einer Viertelstunde vom Elfmeterpunkt auf 2:0 erhöhen können, aber Goalie Peter Gulacsi hielt Leipzig mit einem klasse Reflex im Spiel. Nach 39 Minuten zappelte der Ball dann trotzdem im Leipziger Tor, doch der Treffer von Di Maria zählte nicht. Beim Zuspiel hatte der Argentinier knapp im Abseits gestanden. So blieben die Hausherren im Spiel und kamen kurz vor der Pause zum verdienten 1:1-Ausgleich durch den Ex-Pariser Christopher Nkunku.

Video
Di Maria trifft, verschiesst Penalty und trifft irregulär
Aus Sport-Clip vom 04.11.2020.
abspielen

Paris lässt nach und verliert

In der 2. Hälfte entwickelte sich zunächst ein unterhaltsames Hin und Her, bis das Heimteam nach einer knappen Stunde seinerseits einen Penalty zugesprochen bekam: PSG-Verteidiger Presnel Kimpembe wehrte einen Kopfball von Forsberg mit dem Arm ab. Der Schwede trat selber an und verwandelte souverän zur 2:1-Führung für Leipzig.

PSG verlor in der Folge den Faden und in der 69. Minute auch Mittelfeldmotor Idrissa Gueye, der mit Gelb-Rot vom Platz flog. Als in der Nachspielzeit auch noch Kimpembe Gelb-Rot sah, war die Partie entschieden. Für Paris Saint-Germain war es die 2. Niederlage dieser CL-Kampagne, Leipzig springt dank dem 2:1-Erfolg auf Platz 2 der Gruppe H.

Basaksehir überrascht gegen ManUnited

Basaksehir Istanbul hat derweil seinen Premierensieg in der Champions League gefeiert und Manchester United düpiert. Der türkische Meister gewann zuhause gegen den favorisierten Premier-League-Klub mit 2:1. Demba Ba sorgte in der 13. Minute für die Führung der Gastgeber. Edin Visca (40. Minute) erhöhte auf 2:0, ehe Anthony Martial (43. Minute) für Manchester traf. Zuvor hatten die Istanbuler gegen RB Leipzig und Paris Saint-Germain jeweils mit 0:2 verloren.

Video
Zusammenfassung Basaksehir - Manchester United
Aus Sport-Clip vom 04.11.2020.
abspielen

SRF zwei, sportlive, 04.11.2020, 20:15 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.