Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video YB vor dem Rückspiel in Belgrad abspielen. Laufzeit 02:21 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 26.08.2019.
Inhalt

Playoffs der Champions League YB schöpft aus der Hinspiel-Leistung Mut

Die Young Boys stehen im Rückspiel in Belgrad vor einer schwierigen Aufgabe. Es gibt aber einige Mutmacher.

Mit einem 2:2 in Bern gehen die Young Boys das Rückspiel in Belgrad gegen Roter Stern an. Vorteil Roter Stern. Es gibt aber auch einige Aspekte, die für YB sprechen.

  • Torhüter David von Ballmoos sieht beispielsweise in der Leistung im Hinspiel einen Mutmacher: «Wir haben ein sehr gutes Spiel abgeliefert und den Gegner dominiert.»
  • Am vergangenen Wochenende gelang YB in der Super League gegen Zürich mit einem 4:0-Sieg die Hauptprobe überzeugend. Trainer Gerardo Seoane dazu: «Die positiven Gedanken, das gute Gefühl. Das hilft sicher.»
  • Auch ein Blick auf die personelle Situation bringt Hoffnung. Guillaume Hoarau wird noch fitter sein als im Hinspiel und dürfte länger zum Einsatz kommen. Neuzugang Frederik Sörensen feierte ausserdem gegen Zürich sein Debüt und wird in der Verteidigung eine Alternative darstellen.

Zum Thema wurde vor dem Belgrad-Spiel auch die einmalige und einschüchternde Stimmung im Stadion Rajko Mitic. Captain Fabian Lustenberger weiss, dass die Atmosphäre «sehr enthusiastisch, laut und emotional» wird. Von Ballmoos meint forsch: «Ist doch umso schöner, wenn eine richtig heisse Stimmung herrscht.»

Roter Stern - YB im Re-Live

Sie können die Partie zwischen Roter Stern und YB ab Mitternacht re-live und ungekürzt auf SRF zwei sowie auf srf.ch/sport und in der SRF Sport App zu sehen. Eine Zusammenfassung der Partie präsentiert SRF auf den Onlineplattformen – ebenfalls ab 00:00 Uhr in der Nacht auf Mittwoch. Auf Radio SRF 3 sind regelmässige Liveschaltung nach Belgrad zu hören.

Ein Sieg reicht YB sowieso

Mit einem Auswärtssieg könnte YB die Belgrader Party verderben. Erzielen die Gelbschwarzen mindestens 3 Auswärtstore, würde auch ein Unentschieden reichen. Bei 2:2 geht es in die Verlängerung. Gestalten die Young Boys das Rückspiel ähnlich dominant wie die Partie in Bern, stehen die Chancen gut, dass YB ein zweites Mal in Serie Champions League spielen kann.

Mögliche Aufstellungen:

Roter Stern Belgrad: Borjan; Gobeljic, Milunovic, Degenek, Rodic; Canas, Jovancic; Ben, Marin, Garcia; Boakye.

Young Boys: Von Ballmoos; Janko, Lustenberger, Sörensen, Garcia; Moumi Ngamaleu, Martins, Aebischer, Fassnacht; Assalé, Nsame.

Bemerkungen: Young Boys ohne Lauper, Spielmann und Camara (alle verletzt).

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 21.08.2019, 20:10 Uhr

12 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.