Zum Inhalt springen

Header

Video
Der goldene Treffer von Brügges Vanaken
Aus Sport-Clip vom 20.08.2019.
abspielen. Laufzeit 47 Sekunden.
Inhalt

Playoffs zur Champions League LASK gegen Brügge in Rücklage – Ajax mit Nullnummer

Der Linzer ASK kann den Schwung aus dem Sieg gegen Basel nicht mitnehmen und unterliegt Brügge. Ajax spielt gegen Nikosia 0:0.

Der FC Brügge hat mit einem Auswärtssieg beim Linzer ASK einen Schritt in Richtung Gruppenphase der Champions League gemacht. Die Belgier setzten sich mit dem knappem Skore von 1:0 gegen die Oberösterreicher durch. Ein umstrittener Penalty führte nach zehn Minuten zum einzigen Treffer durch Hans Vanaken (siehe Video oben).

Nikosia bringt Ajax in Not

Der zyprische Meister APOEL Nikosia kam im Hinspiel gegen Ajax Amsterdam nach einer kämpferischen Leistung zu einem 0:0. Nikosia verkaufte sich teuer und hatte in der zweiten Halbzeit sogar mehrere gute Chancen zum Siegtreffer. Andrija Pavlovic scheiterte mit einem Kopfball an der Querlatte (60.). Ajax beendete das Spiel nach einer gelb-roten Karte gegen Noussair Mazraoui (80.) zu zehnt.

Video
Mazraoui kassiert gegen APOEL Gelb-Rot
Aus Sport-Clip vom 20.08.2019.
abspielen. Laufzeit 32 Sekunden.

Slavia Prag legt vor

Wie Brügge gewann auch Slavia Prag auswärts und erspielte sich in Cluj eine gute Ausgangsposition. Prag gewann das Duell zwischen dem tschechischen und dem rumänischen Meister bei Cluj mit 1:0. Lukas Masopust schoss sein Team in der 28. Minute in Front und am Ende zum Sieg. In der 2. Halbzeit verpasste Cluj den Ausgleich. Billel Omrani verschoss in der 79. Minute einen Elfmeter.

Video
Slavias Masopust trifft per Volley ins Glück
Aus Sport-Clip vom 20.08.2019.
abspielen. Laufzeit 28 Sekunden.

Sendebezug: SRF zwei, sportaktuell, 13.08.2019, 22:35 Uhr

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

7 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen
  • Kommentar von max stadler  (maxstadler)
    Diesmal hatten die Linzer das Glück nicht das sie gegen Basel gehabt haben. Vor dem geschenkten Elfmeter war es Abseits auf gleicher Höhe.
    1. Antwort von Matthias Zimmermann  (_schwuppidup_)
      Gleiche höhe = kein abseits... Das hier war definitiv eines
    2. Antwort von Arturo Di Cani  (Third_Lanark)
      Abseits wars wohl, weil der Brügge-Spieler ganz knapp vor dem Verteidiger steht. Gleiche Höhe ist kein Abseits. Der Elfmeter für sich allein war dann aber eindeutig korrekt. Der Brügger Angreifer wird in vollem Lauf vom Linzer mit dem Fuss in der Kniekehle getroffen.
  • Kommentar von Jan Müller  (JanMüller)
    Oh, da hatten die Linzer wohl mal kein Glück mit dem Schiri, abgefälschten Schüssen und Aluminium-Szenen.
    1. Antwort von Patrick Salonen  (Patrick Salonen)
      Ach Herr Müller... ja Linz hatte gegen Basel glückliche Szenen. Aber Basel hatte mit seiner Spielweise auch nicht den Hauch dieses Glücks verdient! Glück muss man sich manchmal auch einfach erkämpfen, und dabei hat Basel leider einen sehr schlechten Eindruck hinterlassen.
  • Kommentar von Tom Bauer  (Swag)
    Naja umstrittener Elfmeter würde ich nicht sagen... das ist für mich eine klare Fehlentscheidung
    1. Antwort von Werner Kessler  (Werner Kessler)
      Dass war schon fast eine grobfahrlässige Fehlentscheidung vom Schiedsrichter. Auch die Linienrichter hätten da intervenieren müssen und via Kameraaufzeichnung hätte der Schiedsrichter die Gelegenheit gehabt, richtig entscheiden können!