Zum Inhalt springen

Champions League Real bricht den Bann in Dortmund

Real Madrid hat es nicht zugelassen, dass Dortmund in der Champions League zu punkten begann. Die «Königlichen» setzten sich beim BVB mit 3:1 durch.

  • Doppelt getroffen: Cristiano Ronaldos Torproduktion nimmt endlich Fahrt auf
  • Doppelt bestraft: Kurz nach einem verwehrten Penalty gerät der BVB in Rückstand
  • Doppelt gepunktet: In der Gruppe H steht auch Tottenham mit dem Maximum da

Doch noch was Neues im Signal Iduna Park. Nach 6 vergeblichen Anläufen mit je 3 Remis und Niederlagen seit 1998 schaffte Real Madrid seine Siegpremiere in Westfalen. Dem Bundesliga-Leader fehlten primär im Spielaufbau die Mittel, um gegen die «Königlichen» bestehen zu können.

Legende: Video Ramos nimmt die Hand zur Hilfe – keiner sieht's abspielen. Laufzeit 00:31 Minuten.
Aus sportlive vom 26.09.2017.

Dann kam noch Pech dazu: In der 14. Minute war das Heimteam um einen Handspenalty geprellt worden. Die irreguläre Aktion von Sergio Ramos wurde von den TV-Bildern deutlich aufgedeckt, von den Unparteiischen war sie übersehen worden.

4 Zeigerumdrehungen später guckte die Borussia erneut dumm aus der Wäsche. Der im Strafraum vergessen gegangene Gareth Bale schlenzte das Leader volley sehenswert ins hohe Eck zur 1:0-Führung.

Zwei verschiedene Paar Schuhe

Die Madrilenen liessen bis zur Pause nur wenig zu und setzten gleich nach dem Seitenwechsel den nächsten Nadelstich. Cristiano Ronaldo, der in der spanischen Meisterschaft diese Saison noch nicht getroffen hat, erhöhte mit wiedergefundener Leichtigkeit auf 2:0 (49.). Ein glänzend aufgelegter Bale lieferte die Vorlage dazu.

Dortmund-Goalie Roman Bürki, der sich einige Male auszuzeichnen wusste, hatte in der 79. Minute gegen Ronaldo erneut das Nachsehen. Dazwischen hatte das Team von Trainer Peter Bosz kurzzeitig mehr Druck erzeugen können und war dank Pierre-Emerick Aubameyang zum 1:2-Anschluss gekommen (54.).

Legende: Video Bürki: «Bei allem Respekt, das sind andere Kaliber» abspielen. Laufzeit 01:29 Minuten.
Aus sportlive vom 26.09.2017.

Doch am Ende steht der BVB nach 2 Runden in der Champions League ohne Zählbares da. Der Klub muss also einsehen, dass ein grosser Niveauunterschied zwischen Liga und Königsklasse besteht.

Kane, Kane und nochmals Kane

Dagegen ist nebst Real auch Tottenham Hotspur voll auf Kurs. Die Briten gewannen bei Apoel Nikosia ungefährdet 3:0. Harry Kane führte mit einem Doppelschlag zwischen der 62. und 67. Minute die Entscheidung herbei. Der 24-jährige Angreifer hatte schon in der 1. Halbzeit getroffen. Kane steht damit in der laufenden CL-Kampagne bereits bei 5 Goals.

Legende: Video Zusammenfassung Apoel - Tottenham abspielen. Laufzeit 01:39 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 26.09.2017.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 26.09.2017 20:10 Uhr

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.