Zum Inhalt springen
Inhalt

Champions League Ronaldo: Der ewige Matchwinner gegen seinen Ex-Klub

Seine einzigartige Karriere hat Cristiano Ronaldo auch Sporting Lissabon zu verdanken. Erbarmen mit seinem Ausbildungsverein kennt er deswegen nicht.

Cristiano Ronaldo
Legende: Entschuldigung bei den Fans Cristiano Ronaldo 2007, damals noch im ManUnited-Dress, nach seinem Siegestreffer. Keystone

Mit einem Hattrick im Madrider Stadtderby hat Cristiano Ronaldo am Wochenende einmal mehr seinen beeindruckenden Torriecher unter Beweis gestellt. Erworben hat er diesen nicht zuletzt bei seinem Ausbildungsverein Sporting Lissabon.

Der Portugiese ist sich seiner Wurzeln bewusst: «Der Klub hat noch immer einen wichtigen Platz in meinem Herzen, ich habe grossen Respekt für ihn.»

Dieser Mann wurde geboren, um Tore zu schiessen.
Autor: Jorge JesusTrainer Sporting Lissabon

Was ihn allerdings nicht davon abhält, bei Duellen mit den «Leões» ständig zu treffen. Während seiner Zeit bei Manchester United mass sich der heute 31-Jährige zweimal mit Sporting – und avancierte zweimal zum Matchwinner:

  • In der CL-Gruppenphase 07/08 markierte Ronaldo in Lissabon per Kopf das einzige Tor der Partie.
  • Im Rückspiel zu Hause traf er in der Nachspielzeit mit einem direkt verwandelten Freistoss zum 2:1.

Auch im «Hinspiel» der laufenden Champions-League-Gruppenphase leitete Ronaldo die späte Wende zum 2:1-Sieg für Real Madrid ein – erneut mit einem Traum-Freistoss. Dabei war es überhaupt nicht sein Abend: Lange fand der Stürmer gar nicht in die Partie, kurz vor Schluss scheiterte er aus nächster Nähe am Pfosten.

Sporting muss, Real sollte

Doch der «König der Freistösse» ist auch mit durchzogenen Leistungen immer für einen Treffer gut. Das weiss auch Sporting-Coach Jorge Jesus: «Dieser Mann wurde geboren, um Tore zu schiessen.»

Während es für die Portugiesen ein Spiel der letzten Chance ist, kann Titelverteidiger Real mit einem Unentschieden Borussia Dortmund in die Achtelfinals folgen. Damit würden sich die Madrilenen zum 7. Mal in Folge vorzeitig für die K.o.-Phase qualifizieren und ihre Serie der Ungeschlagenheit auf 30 Pflichtspiele ausbauen.

Legende: Video Real mit später Wende abspielen. Laufzeit 04:19 Minuten.
Aus sportlive vom 14.09.2016.

Sendebezug: SRF zwei, sportlounge, 21.22.106, 22:20 Uhr

Die Champions-League-Partie zwischen Sporting Lissabon und Real Madrid können Sie am Dienstag ab 20:00 Uhr live auf SRF zwei mitverfolgen.