Schalke wittert Chance gegen Real Madrid

Vor 12 Monaten ging Schalke 04 im Achtelfinal der Champions League gegen Real Madrid mit dem Gesamtskore von 2:9 unter. Auch diesmal sind die Spanier klar favorisiert. Doch die beiden Duelle könnten ausgeglichener verlaufen.

Barnetta und Höwedes möchten auch gegen Real jubeln Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Barnetta, Höwedes und Co. Mit neuer Stabilität gegen Real Madrid Imago

1:6 in der heimischen Arena, 1:3 im Bernabeu. Schalke 04 wurde vor Jahresfrist einmal mehr aufgezeigt, dass es in Europas Königsklasse nicht zu den Königen gehört. Bei der Reprise des Duells gegen Real wollen die Gelsenkirchener nun besser abschneiden – und bauen auf die von Coach Roberto Di Matteo installierte Defensiv-Ordnung.

Der italienische Ex-Internationale hat auf Schalke tatsächlich für eine neue Stabilität gesorgt. In den ersten 4 Spielen 2014 kassierten die «Königsblauen» nur 2 Tore. Man sei weniger blauäugig als früher, schätzt Nationalspieler Benedikt Höwedes die Situation ein.

Hoffnungsvoll stimmt Schalke auch, dass Real Madrid zurzeit nicht in bester Form aufspielt. Zuletzt reichte es in der Liga immerhin zu einem 2:0 gegen Aufsteiger La Coruna. Zuvor kassierte man in Cup ein 0:4 gegen Atletico Madrid. Bestes Indiz für die kleine Krise bei Real: Cristiano Ronaldo wartet seit unglaublichen 4 Spielen auf einen Torerfolg.