Schweizer Meister 2016 direkt in der Champions League

Seit Donnerstag steht fest, dass der Schweizer Meister 2016 sich direkt für die Champions League qualifizieren wird. Die Schweiz kann in der laufenden Saison nicht mehr aus den Top 12 des UEFA-Länderrankings verdrängt werden.

Video «2016: Meister direkt in der CL» abspielen

2016: Meister direkt in der CL

0:23 min, vom 27.2.2015

Schon vor dem Achtelfinal-Rückspiel des FC Basel steht fest, dass der Schweizer Meister 2016 in der Gruppenphase der Champions League dabei sein wird. Alle Länder, die ausserhalb der Top 12 des UEFA-Länderrankings klassiert sind, stellen seit Donnerstag keinen Vertreter mehr im Europacup.

Zusätzlich darf sich der Schweizer Cupsieger in der Saison 2016/17 über einen Platz in der Gruppenphase der Europa League freuen.

Ungewissheit in der nächsten Saison

Unsicherer sind die Perspektiven für die kommende Spielzeit 2015/16. Im dafür entscheidenden Länderranking 2014 belegte die Schweiz nur den 13. Platz. Der Schweizer Meister müsste darauf hoffen, dass sich die Gewinner der Europa League und der Champions League auch über ihre Meisterschaft für die Königsklasse qualifizieren. Neu darf nämlich auch der Europa-League-Sieger in der Champions League antreten.