Schwerstes Los in der CL-Kampagne: YB muss gegen Donezk ran

Grosser Tag schon vor dem Saisonstart für die Young Boys: In der dritten Qualifikationsrunde der Champions League ist den Berner der ukrainische Serien-Meister Schachtar Donezk zugelost worden. Noch grössere Knacknüsse würden in den Playoffs warten.

In der dritten Qualifikationsrunde für die Champions League (am 26./27. Juli und 2./3. August) ist den Berner Young Boys mit dem ukrainischen Klub Schachtar Donezk ein harter Brocken zugelost worden: Die Ostukrainer wurden von 2010 bis 2014 fünfmal in Serie Meister, in den letzten beiden Saisons mussten sie nur Dinamo Kiew den Vorzug lassen.

Die letzte CL-Gruppenphase schlossen die Osteuropäer auf dem 3. Platz ab und erreichten anschliessend in der Europa League die Halbfinals. Für YB ist es das erste Duell mit Donezk. Die Berner treten zuerst in der Ukraine an.

Die restlichen Paarungen im Platzierungsweg mit YB:

  • Ajax Amsterdam – PAOK
  • Sparta Prag – Steaua Bukarest
  • Rostov – Anderlecht
  • Fenerbahce – Monaco

Sollte YB diese Hürde meistern, würde in den Playoffs (am 16./17. und 23./24. August) einer der folgenden Hochkaräter warten:

  • Borussia Mönchengladbach
  • Manchester City
  • FC Porto
  • AS Roma
  • Villareal