Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Showdown in Champions League Mit Rückkehrer Ramos: Real will historische Pleite abwenden

Gegen Gladbach stehen die Madrilenen unter Zugzwang. Captain Sergio Ramos könnte den Unterschied machen.

Reals Sergio Ramos.
Legende: El capitán Reals Sergio Ramos. Keystone

Eigentlich ist sich Real Madrid gewöhnt, in der Champions League ohne Probleme durch die Gruppenphase zu düsen. Anstelle von «Must-Wins» tragen die «Königlichen» ihr letztes Gruppenspiel normalerweise abgesichert mit der B-Elf aus.

Heuer ist das anders. Gegen Gladbach benötigt Madrid am Mittwoch einen Sieg, um die Achtelfinals aus eigener Kraft erreichen zu können. «Wir denken an nichts anderes als die Champions League», sagte Trainer Zinédine Zidane am Dienstag zur Frage, was geschehen würde, sollte Rekordsieger Real erstmals überhaupt in der Vorrunde der Champions League scheitern.

Finals spielt man nicht, man gewinnt sie.
Autor: Casemiro

«Wir werden einfach spielen, als wäre es ein Final. Und Finals spielt man nicht, man gewinnt sie», tönte Mittelfeldspieler Casemiro vor dem Showdown.

Heilsbringer Ramos?

Ein wichtiges Puzzleteil könnte ein Rückkehrer sein: Abwehrhüne Sergio Ramos wurde eigens für diese Partie fit gemacht. «Ramos vuelve para la final» («Ramos kehrt für den Final zurück») titelte die spanische Tageszeitung Marca aus Madrid am Montag – ein Beleg dafür, wie wichtig das Spiel für Real ist. Die Statistik unterstreicht dies: Von den letzten 10 Spielen in der Champions League ohne Ramos resultierten 8 Niederlagen und nur 2 Siege.

Video
Real-Coach Zidane lächelt Frage nach möglicher Entlassung weg
Aus Sport-Clip vom 09.12.2020.
abspielen

«Es ist eine Stärke von Ramos, dass er unangenehm ist. Für jeden Gegner», sagte auch Gladbach-Trainer Marco Rose beeindruckt über den 34-Jährigen. Der Rückkehrer selber schrieb in den Sozialen Medien: «Die Zeit ist gekommen, das ist der Moment.»

Video
Rose: «Solche Mannschaften funktionieren unter Druck am besten»
Aus Sport-Clip vom 08.12.2020.
abspielen

SRF zwei, sportlive, 02.12.2020, 20:35 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

7 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.