Zum Inhalt springen

Header

Mourinho: «Leipzig hat ein sehr gutes Team» (engl.)
Aus Sport-Clip vom 18.02.2020.
Inhalt

Tottenham gegen Leipzig Ein Duell wie eine Wundertüte – oder eine Bratwurstsemmel

Das Premierenduell im CL-Achtelfinal zwischen Tottenham und Leipzig ist auch das Generationenduell zweier Trainer.

Bei Leipzigs Achtelfinal-Premiere in der Champions League wird Julian Nagelsmann an der Seitenlinie auf keinen Geringeren als Jose Mourinho treffen. Während der 57-jährige Portugiese in der «Königsklasse» bereits seine Spuren hinterlassen hat, steht der 32-jährige Nagelsmann mit den «Bullen» erstmals in der K.o.-Phase.

... als Nagelsmann noch ein Teenager war

Die erstmalige Qualifikation für die Achtelfinals hat Leipzig als Gruppensieger geschafft – und das bei der erst 2. Champions-League-Teilnahme überhaupt. Mit Lyon, Benfica Lissabon und Zenit St. Petersburg standen den Sachsen allerdings nicht die ganz grossen Gegner gegenüber – zumindest kein Team, das man gemeinhin als Titelkandidaten bezeichnen würde.

Mit Tottenham ist das freilich anders. Im Vorjahr schafften die «Spurs» den Sprung in den Final. Und seit November haben die Nord-Londoner mit Mourinho einen Mann an der Seitenlinie, der in der Vergangenheit sowohl mit Porto als auch Inter Mailand die «Königsklasse» gewann.

Dann sitzen wir beide auf der Tribüne und essen eine Bratwurstsemmel.
Autor: Julian Nagelsmann

Als der Portugiese Porto in der Saison 2003/04 zum Champions-League-Triumph geführt hatte, war Nagelsmann gerade einmal 16 Jahre alt. Als Verteidiger spielte er in der Jugendmannschaft von 1860 München. Bei Mourinhos zweitem Tielgewinn mit Inter 2009/10 hatte der heutige Leipzig-Trainer seine Aktivkarriere aufgrund drohender Arthrose im Knie bereits beendet.

Tottenham-Coach Jose Mourinho kennt den Henkelpott bereits aus der Nähe.
Legende: Will sich der Trophäe nähern Tottenham-Coach Jose Mourinho kennt den Henkelpott bereits aus der Nähe. imago images

Kein Duell der beiden Topstürmer

Anders als Leipzig, das in der Meisterschaft nur einen Punkt hinter Leader Bayern liegt, lief es Tottenham in der bisherigen Saison nicht immer rund. Seit Mourinho im November das Zepter vom entlassenen Mauricio Pochettino übernommen hat, haben sich die «Spurs» zwar stabilisiert. Mit Leipzig kommt aber eine Mannschaft nach London, die in der Champions League in der Fremde in der laufenden Kampagne noch nie verloren hat.

Zudem kann Leipzig personell – zumindest in der Offensive – aus dem Vollen schöpfen. Viel wird dabei von Topskorer Timo Werner abhängen. Bei den «Spurs» fehlt neben Harry Kane (Oberschenkelverletzung), der in der Gruppenphase für einen Drittel aller Tottenham-Treffer verantwortlich war, auch Heung-Min Son (Armbruch). Mourinho tut gut daran, sein Hauptaugenmerk wie gewohnt auf die Defensive zu legen. In 20 Spielen unter dem Portugiesen haben die «Spurs» allerdings erst dreimal zu Null gespielt.

Live-Hinweis

Verfolgen Sie den CL-Achtelfinal zwischen Tottenham und Leipzig am Mittwoch ab 20:30 Uhr live auf SRF zwei oder im Ticker in der SRF Sport App.

Und Nagelsmann? Der gebürtige Oberbayer blickte zumindest was das Aufeinandertreffen mit Mourinho angeht entspannt auf die Partie voraus: «Ich hoffe, dass wir an der Seitenlinie nicht allzu häufig Kontakt haben, weil er auch aufbrausend sein kann. Dann sitzen wir beide auf der Tribüne und essen eine Bratwurstsemmel.»

Sendebezug: SRF zwei, «Champions League - Goool», 19.02.2020, 00:00 Uhr

mir/agenturen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen