Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Trotz Sieg gegen Piräus Grosse Sorgen und viele Ausfälle bei Bayern München

Der FC Bayern ist nach dem knappen Sieg in Piräus noch nicht dort, wo er sein soll. Und der nächste Ausfall drückt auf die Stimmung.

Lucas Hernandez muss verletzt ausgewechselt werden.
Legende: Schmerzverzerrtes Gesicht Lucas Hernandez muss verletzt ausgewechselt werden. imago images

Manuel Neuer sah nach dem Sieg in Griechenland gar nicht wie ein Sieger aus. Kein Jubel, kein Lächeln – stattdessen brodelte es im Captain von Bayern München. «Wir müssen wieder zu Bayern-like hinkommen. Jeder Einzelne muss eine bessere Leistung zeigen», sagte der Goalie.

Mit der makellosen Bilanz von 9 Punkten ist der deutsche Rekordmeister auf dem Weg in den Achtelfinal. Doch die aufkommenden Herbst-Depressionen konnten die Münchner nicht vertreiben – im Gegenteil.

«Es muss alles besser werden!»

«Wir waren nicht da», klagte Sportdirektor Hasan Salihamidzic bei Sky. «Man wird verrückt, wenn man so ein Spiel anschaut. Wir haben keine Kontrolle, keine Aggressivität in den Zweikämpfen. Es muss alles besser werden!»

Video
Bayern wendet das Blatt dank Lewandowski
Aus Sport-Clip vom 23.10.2019.
abspielen

Auch Neuer sieht das ähnlich. «Das Problem ist, dass wir immer 3 Tore schiessen müssen, es ist ärgerlich, dass wir wieder 2 kassiert haben.» Das war im 5. Pflichtspiel in Serie der Fall.

Verletzte Verteidiger

Doch nicht nur auf dem Platz stimmt bei den Bayern nicht alles. Vor allem die Verletztenbank dürfte die Deutschen nachdenklich stimmen. Nach dem langen Ausfall von Niklas Süle (Kreuzbandriss) beklagen sie den nächsten verletzten Verteidiger: Rekordeinkauf Lucas Hernández verliess das Stadion an Krücken und wird wegen einer Teilruptur des Innenbandes am rechten Sprunggelenk wohl bis zum Jahresende ausfallen.

Auch Javi Martinez musste in Piräus mit Oberschenkelproblemen ausgewechselt werden. Dessen Verletzung sei aber «nicht so schlimm», so Salihamidzic. Leichte Sorgen gibt es auch um Serge Gnabry. Der Nationalspieler habe «auch etwas gespürt», so Salihamidzic.

Sendebezug: Radio SRF 3, Bulletin von 22:00 Uhr, 22.10.19

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.