Zum Inhalt springen
Inhalt

Champions League Vier Viertelfinals – sechs Geschichten

Was von den Viertelfinals der Champions League 2016/17 in Erinnerung bleibt.

Cristiano Ronaldo in Jubelpose.
Legende: Superstar 100 Tore in der Champions League - niemand trifft so oft wie Cristiano Ronaldo. Imago
  • Fünf Tore von Ronaldo

Real Madrid schlägt Bayern München mit dem Gesamtskore von 6:3. Fünf der sechs Real-Tore schiesst Cristiano Ronaldo. «Was Cristiano macht, ist wirklich eindrucksvoll. Er ist ein unglaublicher und grossartiger Spieler», schwärmt Trainer Zinédine Zidane über den Portugiesen. Ronaldo steht als erster Spieler überhaupt bei der Marke von 100 Toren in der Champions League.

Legende: Video Alle 100 Ronaldo-Tore in der Champions League abspielen. Laufzeit 05:57 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 19.04.2017.
  • Schwache Schiri-Leistung in Madrid

Ronaldos Treffer 5 und 6 gegen die Bayern haftet allerdings ein Makel an: Der Portugiese stand wohl zweimal im Offside. Nicht nur in diesen Situationen machte Schiedsrichter Viktor Kassai eine schlechte Figur. Die Leistung des Ungarn war das ganz grosse Thema nach dem Knaller in Madrid.

Legende: Video Die Entscheidung: Ronaldo mit dem 3:2 gegen die Bayern abspielen. Laufzeit 00:45 Minuten.
Aus sportlive vom 18.04.2017.
  • Fussball im Schatten des Terrors

Ein dunkles Kapitel Fussball-Geschichte: Der Anschlag auf den Car von Borussia Dortmund. Das Spiel muss um einen Tag verschoben werden, BVB-Verteidiger Marc Bartra landet im Spital. Unter dem Eindruck des Terrors entstehen auch schöne Geschichten: Dortmunder Fans, die Monegassen in ihren Wohnungen übernachten lassen, friedliche Stimmung in beiden Spielen.

Legende: Video Monacos Fans bejubeln BVB abspielen. Laufzeit 00:31 Minuten.
Aus sportlive vom 11.04.2017.
  • Bürkis Patzer und Rettungstaten

Roman Bürki musste sich gegen Monaco insgesamt sechs Mal geschlagen geben. Beim ersten Gegentor im Rückspiel machte der Schweizer Keeper keine besonders gute Figur. Im Anschluss rettete Bürki aber wiederholt in bravouröser Manier und machte seinen Fehler längst wieder gut.

Legende: Video Bürkis Patzer und Paraden abspielen. Laufzeit 04:47 Minuten.
Aus sportlive vom 19.04.2017.
  • Kein zweites Barça-Wunder

In den Achtelfinals drehte Barcelona ein 0:4 im Hinspiel gegen Paris mit einem 6:1 Sieg auf wundersame Weise noch um. In den Viertelfinals reichte es nicht mehr: Nach einem 0:3 bei Juventus Turin fielen im Rückspiel keine Tore. Auch deshalb, weil Superstar Lionel Messi in der Startphase diese hochkarätige Chance ausliess.

Legende: Video Die grosse Chance von Lionel Messi abspielen. Laufzeit 00:07 Minuten.
Aus sportlive vom 19.04.2017.
  • Das Ende des Leicester-Märchens

Sensations-Meister in England, Überraschungs-Viertelfinalist in der Champions League: Leicester City hat in den vergangenen Monaten für die ganz grossen Geschichten gesorgt. In der CL bedeutete Atletico Madrid nun Endstation für die Briten. «Unsere Fans haben die Nächte in der Champions League geliebt», weiss Coach Craig Shakespeare.

Legende: Video Leicester schafft die Wende gegen Atletico nicht abspielen. Laufzeit 04:38 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 18.04.2017.

Wie haben Sie die Viertelfinals der Champions League erlebt? Diskutieren Sie in den Kommentaren mit.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 19.04.2017, 20:10 Uhr