Zum Inhalt springen
Video
Zusammenfassung Liverpool - Real
Aus Sport-Clip vom 14.04.2021.
abspielen. Laufzeit 2 Minuten 23 Sekunden.

Viertelfinal Champions League Liverpool rennt im Rückspiel gegen Real Madrid vergeblich an

  • Liverpool kommt im Rückspiel des Champions-League-Viertelfinals gegen Real Madrid an der Anfield Road nicht über ein 0:0 hinaus.
  • Dank dem 3:1 aus dem Hinspiel ziehen die Spanier in den Halbfinal der «Königsklasse» ein.
  • In der 2. Partie vom Mittwochabend setzt sich Manchester City gegen Borussia Dortmund mit 2:1 durch und zieht ebenfalls in die nächste Runde ein.

Den Vorwurf, dass man die Offensive im Rückspiel des Champions-League-Viertelfinals gegen Real Madrid nicht gesucht habe, muss sich Liverpool nicht gefallen lassen. Was blieb den «Reds» denn auch anderes übrig? Nach dem 1:3 im Hinspiel in Madrid war die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp zum Toreschiessen verdammt, sollte der Traum von der Champions League nicht im Viertelfinal enden.

Doch die Engländer rannten an der heimischen, aber ohne Zuschauer einsam anmutenden Anfield Road vergeblich an. Auch der Offensiv-Dreizack Mohamed Salah, Roberto Firmino und Sadio Mané vermochte die Kohlen für den Champions-League-Sieger von 2019 nicht aus dem Feuer zu holen – Liverpool blieb im Rückspiel ohne Treffer.

Chancen von Beginn weg

Dabei gab Liverpool die Kadenz gleich von Beginn weg vor. Doch sowohl Salah, der alleine an Thibaut Courtois scheiterte (2.), als auch James Milner, der den Real-Schlussmann zu einer hervorragenden Parade zwang (12.), verpassten das frühe 1:0. Auf der Gegenseite setzte Karim Benzema einen Ball nur an den Pfosten (22.).

Auch in der Folge suchte die Heimmannschaft ihr Heil in der gegnerischen Platzhälfte. Doch alles, was Liverpool produzierte, wirkte etwas wild. Man agierte in der Offensive zwar voller Tatendrang, machte die Bemühungen mit Ungenauigkeiten oder überhasteten Abspielen aber oft wieder selbst zunichte.

Auch in Durchgang Nummer 2 ohne Tore

Das Bild glich sich in der 2. Halbzeit. Die Klopp-Elf wirkte zwar in Ansätzen bemüht, es fehlte aber an Durchschlagskraft. Die «Königlichen» konnten sich auf die Defensive konzentrieren, ohne allzu viel zuzulassen müssen. Und wenn die Real-Hintermannschaft die Lage mal nicht unter Kontrolle hatte, konnten sich die Spanier stets auf einen bestechend sicheren Courtois verlassen.

Die Partie endete, ohne dass der Ball einmal in einem Tor gelegen hatte. Dank dem 3:1 im Hinspiel zieht die Mannschaft von Zinédine Zidane in die nächste Runde ein. Im Halbfinal trifft Real Madrid auf Chelsea, das sich am Dienstag gegen Porto für die nächste Runde qualifiziert hatte.

SRF zwei, sportlive, 14.04.2021, 20:30 Uhr ; 

Meistgelesene Artikel