Zum Inhalt springen

Header

Video
Solskjaer: «Ich weiss, wie leidenschaftlich die Fans hier sind» (englisch)
Aus Sport-Clip vom 13.09.2021.
abspielen
Inhalt

Vor dem Gastspiel in Bern Solskjaer: «Wir haben grossen Respekt vor den Young Boys»

Manchester United geht als klarer Favorit ins CL-Spiel gegen YB. Der Trainer erwartet aber eine schwierige Aufgabe.

Bei Ole Gunnar Solskjaer sieht man sofort, dass die Vorfreude auf den Start der Champions League riesig ist. Mit leuchtenden Augen spricht er von diesem «fantastischen Turnier». Und der norwegische Trainer von Manchester United freut sich auch auf die Stimmung im Startspiel gegen die Young Boys im Wankdorf. «Ich weiss, wie leidenschaftlich die Fans hier in Bern sind. Sie sorgen für eine elektrisierende Stimmung.»

Es ist immer schwierig, hier gegen die Young Boys zu spielen.
Autor: David de GeaTorhüter Manchester United

Solskjaers Team geht am Dienstag zum Auftakt der «Königsklasse» als klarer Favorit ins Duell mit dem Schweizer Meister. Die bisher einzige Begegnung in Bern gewannen die «Red Devils» 2018 ebenfalls in der Champions League mit 3:0. «Ich erinnere mich sehr gut an dieses Spiel», blickt Torhüter David De Gea zurück. Trotz des klaren Resultates sei es damals aber nicht einfach gewesen. «Es ist immer schwierig, hier gegen die Young Boys zu spielen.»

Video
De Gea: «Es wird ein sehr hartes Spiel» (englisch)
Aus Sport-Clip vom 13.09.2021.
abspielen

Solskjaer lobt Wagner

De Gea erwartet auch in der Neuauflage keine einfache Aufgabe für seine Mannschaft. Gleich sieht es sein Trainer. «Es wird ein hartes und schwieriges Spiel», erklärt Solskjaer, der grosse Stücke auf YB-Coach David Wagner hält. «Wir haben einmal gegen ihn gespielt, als er in Huddersfield Coach war. Seine Mannschaften haben immer viel Energie, viel Athletik, sind angriffslustig und gut organisiert.»

Gegen Zürich waren sie beeindruckend. Der Schwung und die Power, mit der sie vor allem in der 2. Halbzeit gespielt haben – wirklich sehr gut.
Autor: Ole Gunnar SolskjaerTrainer Manchester United

De Gea geht davon aus, dass die Young Boys am Dienstag «hoch pressen werden, so wie sie hier meistens spielen mit den Fans. Es ist ein gutes Team mit jungen Spielern, sie werden hungrig sein.» Solskjaer pflichtet seinem Torhüter bei: «Es ist ein Team, vor dem wir viel Respekt haben. Zuletzt gegen Zürich waren sie beeindruckend. Der Schwung und die Power, mit der sie vor allem in der 2. Halbzeit gespielt haben – wirklich sehr gut.»

So berichten wir über YB

Box aufklappenBox zuklappen

Verfolgen Sie den Champions-League-Auftakt von YB gegen Manchester United am Dienstag um 18:45 Uhr in unserem Liveticker und auf Radio SRF 3. Um 23:00 Uhr gibt's im Magazin «Champions League - Goool» alle Spiele und alle Tore des Fussballabends mit speziellem Fokus auf die Young Boys. Aus vertragsrechtlichen Gründen gibt es bei SRF erstmals keine Livespiele zu sehen.

De Gea schwärmt von Ronaldo

Alles andere als ein Sieg gegen den Schweizer Meister wäre für Solskjaer und De Gea aber sicherlich eine grosse Enttäuschung. Erst recht, weil Manchester United mit Rückkehrer Cristiano Ronaldo noch einmal stärker aufgestellt ist. Gleich in seinem 1. Spiel gelangen dem Portugiesen 2 Tore. «Dass er wieder bei uns ist, ist fantastisch. Er ist schon jetzt eine Klub-Legende», schwärmt De Gea.

Video
Die Young Boys freuen sich auf Ronaldo
Aus Sport-Clip vom 13.09.2021.
abspielen

SRF zwei, Super League Goool, 11.09.2021, 22:35 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

10 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Michael Pfisterer  (Michael Pfisterer)
    Vorbereitet ist ManU und ich glaube auch nicht, dass sie YB unterschätzen werden. Ich drücke YB die Daumen und hoffe, dass sie einen Toptag erwischen! Schade dass solche Spiele nicht mehr auf SRF zu sehen sind.
  • Kommentar von Francis Waeber  (Francis Waeber)
    Die viel zitierten "Floskeln" kommen eher von hiesigen Kommentarschreiber/Innen als von ManU. Wer so viele Neider/Innen und Basher/Innen auf sich vereinigt wie YB, hat in den letzten Jahren sehr vieles richtig gemacht...;-))
  • Kommentar von Kurt Flury  (Simplizissimus)
    Viel mehr als Höflichkeitsfloskeln sind das nicht: ManU ist von einem anderen Stern und wird die Buben vom Platz fegen, sorry aber…
    1. Antwort von Charles Morgenthaler  (ChM)
      Das Spiel ist beendet, ein Spieler von ManU wurde vom Platz "gefegt". Selber Schuld und vorbei wars mit dem ManU Fegefeuer. YB übernahm das Kommando und hat zum Schluss, mit etwas (verdientem) Glück sogar noch gewonnen. Ganz tolle Leistung von YB, Respekt!