Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Vor Duell mit Midtjylland Beinahe hätte Liverpools Einwurf-Coach seinen Traumjob verpasst

Thomas Grönnemark arbeitet als Einwurftrainer für Liverpool – und dessen nächsten Gegner in der Champions League.

Liverpools Andy Robertson beim Einwurf.
Legende: Wohin mit dem Ball? Liverpools Andy Robertson beim Einwurf. imago images

Thomas Grönnemark war mit seiner Familie im Auto unterwegs, als sein Smartphone klingelte. Eine englische Nummer erschien auf dem Display – Grönnemark ging zunächst nicht ran. Beim Abhören der Mailbox traf ihn dann fast der Schlag. Liverpool-Trainer Jürgen Klopp wollte den Dänen treffen.

Seit Sommer 2018 arbeitet der 44-Jährige auf Honorarbasis als Einwurftrainer für die «Reds» – und leistet seinen kleinen Beitrag zu den grossen Erfolgen des englischen Meisters. «Klopp will keine weiten Einwürfe, sondern sie sollen schnell und klug sein», sagte Grönnemark zuletzt dem kicker.

Lob von Klopp

Bei der Idee, einen Spezialisten anzuheuern, wurden Klopp und Co. beim FC Midtjylland inspiriert, Liverpools nächstem Gegner in der Champions League. «Wir haben den Einfluss von Thomas gesehen, als wir Midtjylland analysiert haben», so Klopp. «Er ist ein super Typ, hat uns viel geholfen.»

Midtjylland ist im europäischen Klubfussball auch ein Vorreiter in der Nutzung statistischer Datenanalyse. Dennoch: Die Stärkeverhältnisse am Dienstag sind klar.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

15 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Töbu Merz  (Saibot Zrem)
    Danke für die tollen sachlichen und fachlichen Kommentare.. Ihr seid alle Experten was das Einwerfen anbetrifft! Wie wenn der Gegner kein Videostudium machen würde...
    Wieviele Male standet ihr wohl auf dem Bitz? Ganz sicher nicht mehr als eine Handvoll! Aber Blabla machen, könnt ihr alle wunderbar.... Nicht zu fassen...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Luis Seitz  (Luigi02)
      Und was genau macht Sie zum Experten? Es gibt halt Leute, die sich zuerst über etwas Gedanken machen und einer Sache eine Chance geben und nicht einfach sagen, dass es Blödsinn ist. Es kann doch durchaus Sinn machen, beim Einwurf sich einen Vorteil zu verschaffen und vielleicht gute Angriffe einzuleiten.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Töbu Merz  (Saibot Zrem)
      Lieber Herr Seitz, der Vergleich mit der Nfl hinkt gewaltig! Da hat alleine der Quarterback ein Buch wo alle Spielzüge drin stehen! Football war schon immer ein von Taktik geprägter Sport und ist nicht Mal Ansatzweise mit Fussball zu vergleichen!
      Was mich zum Experten macht? Meine Vergangenheit spricht für sich selbst Herr Seitz!
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    3. Antwort von Luis Seitz  (Luigi02)
      Ok, der Vergleich war nicht ganz passend, trotzdem bleibe ich dabei, dass man sich vielleicht bei Einwürfen einen Vorteil verschaffen kann, vorallem wenn man trainiert dass er nicht immer beim Gegner landet. Ich habe auch nie gesagt dass ich Experte bin, dennoch habe ich eine gewisse Ahnung von Sport und kann mir vorstellen, das sich der Einwurftrainer lohnt.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Luis Seitz  (Luigi02)
    Coole Sache. Es geht warscheinlich um taktische Sachen beim Einwurf. Das finde ich gar nicht so abwegig, denn Klopp ist verantwortlich dafür wer spielt, wie die taktische Ausrichtung ist usw. Da kann er sich ja ruhig Hilfe holen. Er hat ja auch einen Torwarttrainer und Fitnesstraining macht bestimmt auch nicht.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Luis Seitz  (Luigi02)
      Die die jetzt sagen, er sei überflüssig, die müssen mal Amercan Football anschauen. In der NFL gibt es einen HC, einen Defense-, Offenense- und Specialteamscoordinator, ausserdem hat jede Position einen eigenen Coach.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Edgar Dubach  (Shikamoo)
    Ist ja cool!?! Fragt bitte mal jemand Jürgen Klopp, ob er mich als Anstoss-Trainer einstellt..?!?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen