Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Wer ersetzt Fassnacht? Die «MS YB»: Auch ohne Captain(s) auf Kurs Richtung Europa?

Die Berner brauchen fürs europäische Überwintern einen Sieg über Atalanta. Kann das trotz etlicher Absenzen gelingen?

Je höher die Klasse, desto rauer der Wind
Legende: Je höher die Klasse, desto rauer der Wind David Wagners YB kämpft um den Verbleib in der Champions League – oder wenigstens das Überwintern in der Europa League. Keystone

Wenngleich die Young Boys nur eines ihrer letzten 7 Pflichtspiele gewinnen konnten, wäre es verfehlt, von einem sinkenden Schiff zu sprechen. Was jedoch auffällt: Wie oft zuletzt der Captain von Bord gehen musste.

Als sich Fabian Lustenberger in der finalen Phase der letzten Saison die Achillessehne riss, wanderte die Captain-Binde zu David von Ballmoos. Der Keeper musste das «Bändeli» kurzzeitig im August wegen einer Oberschenkelverletzung, dann Ende Oktober wegen einer lädierten Schulter an Christian Fassnacht abgeben. Auch dem besten Liga-Skorer der Berner brachte dieser Status kein Glück, ein Schläfenbeinbruch Anfang November bedeutete das vorzeitige Jahresende für Fassnacht.

Und sie fehlen, diese Captains, defensiv wie offensiv. Gegentorlose Partien sind für YB zur Ausnahme geworden. Hoffnung macht da langfristig, dass am Dienstag gegen Atalanta Bergamo Lustenberger in das Kader zurückkehrt. Mit knapp 200 Minuten Promotion League in den Beinen ist indes fraglich, wie bereit er für das kapitale Champions-League-Duell bereits ist.

Video
Wagner: «Lustenberger wird im Aufgebot stehen»
Aus Sport-Clip vom 22.11.2021.
abspielen

Offensiv wiederum fällt der Ausfall von Jean-Pierre Nsame – auch er erlitt einen Achillessehnenriss – weiter ins Gewicht. In die Bresche springen konnte in Sachen Tor-Produktivität bislang kein YB-Stürmer. Und jetzt fehlt also auch noch Fassnacht. Der 28-Jährige hatte schon im Hinspiel gegen Atalanta aussetzen müssen, sein Team tat sich ohne den Flügelflitzer schwer, zu Chancen zu kommen.

Jeder muss das Gefühl haben, etwas Einzigartiges schaffen zu können.
Autor: David Wagner

Wie reagiert Trainer David Wagner in der so wichtigen Partie auf den neuerlichen Ausfall? In der Lombardei scheiterte er mit dem Plan, keine klassischen Flügel aufzustellen, sondern die Mitte zu stärken. Gelernte Akteure auf dem Couloir wären neben Nicolas Ngamaleu Marvin Spielmann und Miralem Sulejmani, sie fielen unter Wagner jedoch ausser Rang und Traktanden. Auch der zuletzt angeschlagene Meschack Elia bekleidete schon die Position des Rechtsaussen.

Video
Archiv: YB unterliegt Atalanta
Aus Sport-Clip vom 29.09.2021.
abspielen

Natürlich habe er sich eine Idee zurechtgelegt, meinte Wagner vielsagend. Die Formation sei ohnehin nicht zentral, betonte der Deutsche: «Es geht darum, die Energie, die Atmosphäre, die im Stadion herrscht, auf den Platz zu bringen. Jeder muss das Gefühl haben, etwas Einzigartiges schaffen zu können.»

Und nur schon wenn Wagner die «MS YB» vorbei am Eisberg Atalanta in die Europa League manövrieren würde, wäre dies «etwas Einzigartiges».

Radio SRF 1, Abendbulletin, 22.11.2021, 17:10 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

9 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Heinz Rothacher  (Rothacher)
    Ich bin seit Jahren YB Fan! YB hat den falschen Trainer mit diesem Trainer wird YB nicht Meister
    1. Antwort von Chris Tobler  (Christo)
      wo genau liegt das Problem mit diesem Trainer?
      es gibt aktuell einen guten, empfehlenswerter Bericht auf srf.ch: der dunning-kruger-effekt: kann ich nur empfehlen!
  • Kommentar von Roland Schneider  (looser)
    YB hat im Moment viele Schwachstellen. Die allergrösste Schwachstelle heisst Wagner!
    1. Antwort von Jo Egli  (Jolly)
      Wenn die YB Spieler, die besten Torchancen kläglich verwerten, liegt es immer am Trainer, würden allerdings die Spieler die bestenTorchancen kläglich vergeben, würde die Schwachstelle natürlich bei den Spielern liegen ;-))
  • Kommentar von Marc Nager  (Manager)
    Wenn man von den 47%, die auf einen YB-Sieg tippen, die 37% YB-Fans abzieht, die automatisch und gegen jeden Gegner auf Sieg tippen, kommt man auf 10%. Das entspricht dann in etwa dem, was die neutralen Schweizer YB für Chancen einräumen und auch in etwa der Realität. Mit einer solchen Rumpftruppe und einem solch unfähigen Trainer hat YB eigentlich nur die Chance, dass Atalanta sich selber ein Bein stellt.
    1. Antwort von Ernst Wenger  (Berner, durch und durch)
      Mit Verlaub Herr Nager, man könnte fast meinen, dass David Wagner Ihnen den Job vor der Nase weggeschnappt hat, so verbittert klingt Ihr Kommentar... Immerhin war es David Wagner, welcher YB in die Champions League geführt hatte. Somit hat er sicherlich selbt von Ihnen etwas mehr Respekt verdient, auch wenn Sie kein YB-Fan sein mögen.